10. September 2018 / 12:22 Uhr

"Da denkt man, alles richtig gemacht zu haben", und dann verliert der TSV Mühlenfeld noch

"Da denkt man, alles richtig gemacht zu haben", und dann verliert der TSV Mühlenfeld noch

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Siegtreffer: Twistringen erzielt das 3:2, die Mühlenfelder Carsten Müller (links) und Niklas Dinter sind geschlagen.
Der Siegtreffer: Twistringen erzielt das 3:2, die Mühlenfelder Carsten Müller (links) und Niklas Dinter sind geschlagen. © Christian Hanke
Anzeige

Wieder diese Nachspielzeit: Der TSV Mühlenfeld steht nach einem Last-Minute-Gegentreffer erneut mit leeren Händen da. 2:3 im Heimspiel der Bezirksliga 1 gegen den SC Twistringen. "Das Glück ist nicht auf unserer Seite", hadert der Coach.

Anzeige
Anzeige

Im dritten Spiel in Folge hat der TSV Mühlenfeld in der Bezirksliga 1 ein spätes Gegentor hinnehmen müssen. Anders als in den beiden Partien zuvor, aus denen sie jeweils einen Punkt mitnehmen konnte, stand die Mannschaft von Trainer Mario Pohl zu Hause gegen den SC Twistringen nun mit ganz leeren Händen da. In der Nachspielzeit kassierte sie noch das 2:3 (0:2).

​"... und dann kommt schon wieder die schöne Nachspielzeit."

„Das Glück ist zurzeit nicht auf unserer Seite“, sagte Pohl, dessen Elf nach schwacher erster Halbzeit von einem 4-1-4-1- auf ein 4-2-3-1-System umstellte, den Hebel umlegte und ein 0:2 ausglich. „Da denkt man, alles richtig gemacht zu haben – und dann kommt schon wieder die schöne Nachspielzeit. Für uns war das Enttäuschung pur.“

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 1 zwischen dem TSV Mühlenfeld und dem SC Twistringen

Mühlenfelds Domenique Kronberger (links) gewinnt das Duell mit dem Twistringer Christoph Harms. Zur Galerie
Mühlenfelds Domenique Kronberger (links) gewinnt das Duell mit dem Twistringer Christoph Harms. ©
Anzeige

Christoph Hainke (12. und 28. Minute) hatte die Twistringer zur Pause in Front geschossen. Im zweiten Abschnitt bestimmten die Mühlenfelder das Geschehen und erkämpften sich den Ausgleich: Justin Drechsler (77.) verkürzte nach einem Konter, Tizian Scharnhorst (88.) verwandelte einen an Drechsler verursachten Foulelfmeter zum 2:2.

Mehr aus dem Bezirk Hannover

Doch die Gäste schlugen noch einmal zu – und hatten dabei Dusel: Simon Benke köpfte einen TSV-Spieler an, und der Ball senkte sich in den Winkel. TSV-Torwarttrainer Carsten Müller, der diesmal zwischen den Pfosten stand, war noch mit der Hand dran. Für Domenique Kronberger gab es in der Nachspielzeit auch noch Gelb-Rot.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt