09. Januar 2020 / 12:30 Uhr

TSV Siems ist Fairness- und Punktsieger der Hinrunde

TSV Siems ist Fairness- und Punktsieger der Hinrunde

Christopher Hahn
Kieler Nachrichten
Linnea Taube (re.) zieht als Spielführerin im Mittelfeld die Strippen.
Linnea Taube (re.) zieht als Spielführerin im Mittelfeld die Strippen. © Nils Göttsche
Anzeige

Frauen - Oberliga: Siems zeigt dominanten Fußball und fällt positiv durch Fairness auf - Tafazoli-Elf profitiert durch Auflösung der SG Ratekau/Seeretz

Anzeige
Anzeige

Wenn man einen Blick auf die Frauen Oberliga wirft, fallen sofort zwei Dinge auf: Mit 36 Punkten aus 12 Spielen zeigt der TSV Siems die pure Dominanz. 76 Tore und nur 13 Gegentore sprechen eine klare Sprache. Außerdem ist der TSV nicht nur in Sachen Punkteausbeute, sondern auch in der Fairness-Tabelle das führende Team.

Fairness zahlt sich aus

Fairer und erfolgreicher Fußball schließen sich nicht aus. Das Team von Coach Kambiz Tafazoli kassierte in der Hinserie keine einzige Karte. Nicht ungewöhnlich, wenn man sich die anderen Teams der Liga anschaut. Mit acht gelben Karten ist der FC Kilia Kiel in 12 Spielen die Mannschaft mit den meisten Verwarnungen, dieSV Neuenbrook/Rethwisch und der SV Frisia 03 Risum-Lindholm teilen sich mit einer roten Karte die meisten Platzverweise der Halbserie.

Und so feiert der TSV Siems die Hinserie...

Durch Auflösung profitiert

Die Elf von der Trave spielte sich in einen wahren Rausch. Dabei war es die Mischung zwischen Neuerungen und Konstanz, die den Erfolg der Siemser herbeiführte. Trainer Tafazoli, der mit seinem Team in seiner vierten Saison um den zweiten Aufstieg spielt, hatte genug Zeit seine Philosophie zu etablieren. Nun scheinen die Neuerungen und Ideen zu greifen. Mit Ronja Bär, Madeline Gieseler, Stefanie Lumma, Giana Nicoleit und Lisa Bergmann kamen gleich fünf Spielerinnen, die nach der Auflösung der SG Ratekau/Seeretz direkt ins Spielgeschehen bei den Lübeckerinnen eingreifen konnten. Grade Gieseler und Nicoleit hatten, neben der schon vorhanden gewesenen Offensivpower, mit 21 und 12 Toren einen großen Anteil an der nochmal erstarkten Offensive des TSV Siems.

Ob die ungeschlagenen Spitzenreiterinnen ihre Form halten können, bleibt abzuwarten. Dass sich allerdings beim TSV ein wahres Powerhouse gebildet hat, ist nicht zu leugnen.

Die Fotos des Jahres 2019 aus dem deutschen Amateurfußball:

Alle auf den Ball! Bei der vom SPORTBUZZER mitveranstalteten #Bolzplatzhelden-Turnierserie in Göttingen zeigen die F-Junioren vollen Einsatz. Zur Galerie
Alle auf den Ball! Bei der vom SPORTBUZZER mitveranstalteten #Bolzplatzhelden-Turnierserie in Göttingen zeigen die F-Junioren vollen Einsatz. ©

Klickt mal rein!