04. Oktober 2019 / 17:12 Uhr

TSV Stelingen zieht nach Sieg über Bemerode ins Viertelfinale ein - doch der "Trend" zeigt nach unten

TSV Stelingen zieht nach Sieg über Bemerode ins Viertelfinale ein - doch der "Trend" zeigt nach unten

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der TSV Stelingen ist ins Viertelfinale des Bezirkspokals eingezogen.
Der TSV Stelingen ist ins Viertelfinale des Bezirkspokals eingezogen. © Christian Hanke
Anzeige

In der ersten Runde 6:0 gegen Iraklis Hellas gewonnen, es folgte ein 4:0 gegen den TSV Godshorn und nun ein 3:0-Sieg beim TSV Bemerode – der Trend also zeigt: Der TSV Stelingen lässt im Bezirkspokal immer mehr nach. Stelingens Trainer Marko Orsolic versteht diesen Spaß und sagt: „Alles gut, wir freuen uns über den Einzug in die nächste Runde.“

Anzeige
Anzeige

Immerhin gewann der TSV bei einem Gegner, der sich nicht umsonst in der Bezirksliga auf dem dritten Platz befindet. „Die sind schwer zu spielen, vor allem auf dem Kunstrasen, an der wir uns erst gewöhnen mussten“, sagt Orsolic, dessen Team gegen einen zunächst besseren Gegner rund 25 Minuten benötigte, um in die Partie zu finden.

Im Anschluss an eine Flanke von Benjamin Hartmann gelang Ahmet Kaya, der den Ball mit einem verkappten Fallrückzieher ins Netz beförderte, das 0:1 (33. Minute). Das war auch der Stand zur Pause, in der Marko Orsolic seine Mannschaft noch besser auf die größtenteils lang gespielten Bälle der Platzherren einstellte.

Mehr Berichte vom Bezirkspokal Hannover

Überlegene Stelinger in Halbzeit zwei mit Doppelschlag

Mit einem Doppelschlag entschieden die Gäste die Begegnung für sich. Zunächst traf Robin Ziegler, mit dem ersten Pflichtspieltor nach seiner Rückkehr aus dem Ausland, zum 0:2 (58.). Diesmal zeichnete sich Kevin Wittbold, dem sein Coach nicht nur wegen seiner Flanke eine starke Leistung attestierte, als Vorlagengeber aus. Eine Minute später verwertete Kaya ein Zuspiel von Aykutalp Beser zum 0:3.

„Wir waren ab der zweiten Halbzeit hoch überlegen und haben verdient gewonnen, es hätte noch höher ausfallen können“, befand der TSV-Trainer. Der Stelinger haben damit das Viertelfinale erreicht und sind nur zwei Siege davon entfernt, wie 2018 ins Endspiel des Bezirkspokals einzuziehen. Vorerst geht es aber in der Liga weiter. Am Sonntag (15 Uhr) hat der Tabellenführer Iraklis Hellas zu Gast. Die Griechen sind Vierter des Bezirksliga-Klassements.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Nur sportlich Rivalen:

 Iltens Torhüter Jan Hendrik Hoppe (links) und Altwarmbüchens Ulf Eckelt mit Sportsgeist. Zur Galerie
Nur sportlich Rivalen: Iltens Torhüter Jan Hendrik Hoppe (links) und Altwarmbüchens Ulf Eckelt mit Sportsgeist. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN