11. März 2019 / 12:07 Uhr

TSV Thedinghausen startet mit Sieg ins neue Jahr

TSV Thedinghausen startet mit Sieg ins neue Jahr

Andreas Ballscheidt
Weser-Kurier
Jan-Dirk Ölfke (links) steuerte einen Treffer zum Sieg des TSV Thedinghausen bei.
Jan-Dirk Ölfke (links) steuerte einen Treffer zum Sieg des TSV Thedinghausen bei. © Björn Hake
Anzeige

Kreisligist setzt sich beim TV Oyten II durch, der weiter stark um den Klassenerhalt bangen muss

Anzeige
Anzeige
Mehr aus dem Bezirk Lüneburg

In der Kreisliga Verden muss der TV Oyten II weiter um den Klassenerhalt bangen. Im Nachholspiel unterlag die Bezirksliga-Reserve an der Eyter beim TSV Thedinghausen mit 2:4 (1:2) und bleibt auf dem ersten von drei Abstiegsrängen hängen.

Vor dem Anpfiff hatten sich die Männer des TVO viel vorgenommen. Unter ihrem neuen Trainer Olaf Berghold wollten sie unbedingt die schwarze Serie von sechs Niederlagen in Folge beenden. In der Anfangsphase sah es auch gut für die Gäste aus dem Nordkreis aus. Denn die Blau-Roten gingen durch einen Treffer von Sabircan Kazik 1:0 in Führung (23.). Das Team von Heim-Trainer Jens Stührmann steckte den Rückstand aber gut weg und antwortete mit dem 1:1 durch Raffael Möller (37.). Als fünf Minuten vor der Pause Philipp Neugebauer die Platzherren 2:1 in Front schoss, schien die Partie entschieden zu sein.

In Halbzeit zwei spielte nur noch Thedinghausen. Oytens Torhüter Rico Dunker musste immer wieder bei Schüssen von Torben Linge und Neugebauer Kopf und Kragen riskieren. Als Mario Sonntag nach einem Konter das Tor zum 2:2 erzielte (81.), sah es danach aus, als sollte Thedinghausens Fahrlässigkeit bestraft werden. Daniel Terentjew (85.) und Jan-Dirk Ölfke (90.) schossen das Stührmann-Team aber noch zum völlig verdienten 4:2-Sieg. „Wir haben das Spiel diktiert. Alles andere als ein Sieg wäre nicht gerecht gewesen“, so TSV-Pressesprecher Matthias Finke.