20. November 2021 / 18:56 Uhr

TSV Travemünde untermauert starke Form gegen Sereetzer SV

TSV Travemünde untermauert starke Form gegen Sereetzer SV

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Große Freude beim TSV Travemünde, der seinen positiven Lauf gegen den Sereetzer SV weiter ausbauen konnte.
Große Freude beim TSV Travemünde, der seinen positiven Lauf gegen den Sereetzer SV weiter ausbauen konnte. © TSV Travemünde
Anzeige

Läuft bei den Monte-Kickern! Das 3:0 gegen Sereetz war nun schon das dritte siegreiche Spiel am Stück. Trainer Axel Junker ist voll des Lobes: "Es hat heute richtig Spaß gemacht, den Jungs zuzugucken." Erneut wartet ein entspannter Relaxabend in der Ostsee Therme auf die Spieler.

Nachdem der TSV Travemünde zuletzt zweimal mit 1:0 gegen den SV Henstedt-Ulzburg sowie den Breitenfelder SV gewann, konnte Trainer Axel Junker am Samstag bereits den dritten Erfolg hintereinander feiern. Auf dem Kunstrasenplatz am Rugwisch ließ man beim durchaus überraschenden 3:0 gegen den Sereetzer SV nichts anbrennen und gewann unterm Strich auch in der Höhe verdient.

Anzeige

Doppelschlag des TSV Travemünde nach der Pause spielentscheidend

Für die Führung der Monte-Kicker nach 28 Minuten sorgte Zehner Eik Schewe, der einen berechtigten Strafstoß halbhoch ins Eck setzte. Noch vor der Pause musste Junker verletzungsbedingt wechseln und Mustafa Salih herunternehmen. Für ihn kam Daniel Heimann. Nach dem Seitenwechsel gelang es dem in der Defensive vollkommen überzeugenden und konsequent agierenden TSV Travemünde schnell, den knappen Vorsprung auszubauen. 53 Minuten waren von der Uhr, bis ein Kopfball von Lennart Kurth zwar nicht im Netz, aber sehr wohl hinter der Torlinie landete. Keine 60 Sekunden nach dem 2:0 machte Bastian Henning den Sack zu. Einen stark getretenen Freistoß von Michel Beckmann setzte der Routinier gekonnt per Kopf in die Maschen von Keeper Denis Klassen. In der Nachspielzeit konnte der eingewechselte Ray-Colin Eberling froh sein, dass er nach einem harten Einsteigen gegen Manuel Mielke von hinten nur den gelben Karton sah.

Mehr News aus der LN-Region

"Die Dreierkette hat erneut sensationell gearbeitet. Wir haben völlig verdient gewonnen"

Coach Axel Junker: "Es hat heute richtig Spaß gemacht, den Jungs zuzugucken. Über 90 Minuten eine extrem starke Willensleistung und jederzeit volle Bereitschaft gezeigt. In den richtigen Momenten haben wir die Tore erzielt und standen hinten super kompakt. Sereetz hatte nur zwei Chancen nach Standards und einmal durch Gottschalk, als Julian Grotzky einen Fernschuss entschärft. Ansonsten hatten sie kaum klare Möglichkeiten. Die Dreierkette hat erneut sensationell gearbeitet. Wir haben völlig verdient gewonnen. Wir haben den Jungs versprochen, dass wir nach jedem Tag in die Therme gehen. So müssen wir unsere Siegprämie wieder einlösen und werden am Dienstag als Belohnung in die Ostsee Therme gehen."


Sereetzs Trainer Andre Frese: "Erste Halbzeit waren wir gar nicht schlecht im Spiel, aber durch eine Unaufmerksamkeit und einen Elfmeter gegen uns kriegen wir das 0:1. Zweite Halbzeit zwei Tore nach ruhenden Ball und dann gab es bei uns kein Aufbäumen mehr. Eine verdiente Niederlage."

Fußballjahr 2021 ist Geschichte

Für beide Mannschaften war es der letzte Auftritt vor der Winterpause. In der Tabelle der Landesliga Holstein springt Travemünde zunächst an Büchen vorbei auf Platz Fünf, hat nun 18 Zähler auf dem Konto. Sereetz ist seit vier Spielen sieglos und rutscht auf Platz Sieben ab.