04. Oktober 2020 / 22:52 Uhr

Tuchel bekommt neuen Stürmer: PSG leiht Ex-BVB-Kandidat Kean von Everton aus

Tuchel bekommt neuen Stürmer: PSG leiht Ex-BVB-Kandidat Kean von Everton aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Everton-Stürmer Moise Kean wechselt in den PSG-Kader von Thomas Tuchel.
Everton-Stürmer Moise Kean wechselt in den PSG-Kader von Thomas Tuchel. © imago images/PA Images
Anzeige

Nach dem öffentlichen Transfer-Disput zwischen Trainer Thomas Tuchel und Sportdirektor Leonardo hat Paris Saint-Germain einen neuen Angreifer verpflichtet. Von Premier-League-Tabellenführer FC Everton kommt Moise Kean nach Paris.

Anzeige

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat am Sonntagabend den italienischen Auswahlstürmer Moise Kean vom Premier-League-Tabellenführer FC Everton ausgeliehen. Wie die Franzosen mitteilten, erfolgt die Leihe für ein Jahr ohne Kaufoption. Kean war in der Vergangenheit immer wieder auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden.

Der 20-jährige Torjäger, der zuvor auch für Juventus Turin spielte, soll bei Paris die Lücke schließen, die durch die Abgänge von Edinson Cavani und Eric Maxim Choupo-Moting aufgetreten war. "Ich bin sehr stolz und glücklich, ein PSG-Spieler zu werden. Es ist einer der besten Vereine der Welt, wie die Champions League-Saison in der vergangenen Saison gezeigt hat, als sie das Finale erreichten", sagte Kean bei der Unterzeichnung seines Leih-Vertrags. "Ich freue mich darauf, mit einigen der besten Spieler der Welt zusammen zu spielen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuletzt hatte es zwischen Tuchel und Sportdirektor Leonardo einen öffentlichen Disput um die Verstärkung der Mannschaft gegeben. Der deutsche Trainer hatte betont, dass man seine hoch gesteckten Ziele revidieren müsse, sollte es nicht genügend Neuzugänge geben. Daraufhin entgegnete Leonardo: "Wenn jemand nicht glücklich ist, können wir darüber reden. Das ist kein Problem. Aber wenn er bleiben will, dann muss er die Entscheidungen des Managements respektieren." Am Sonntag war durchgesickert, dass Tuchel seinen am Saisonende auslaufenden Kontrakt mit PSG nicht verlängern wolle.