10. September 2017 / 21:41 Uhr

"Einfach schlecht": Türkay Spor Garbsen wartet in der Bezirksliga weiter auf den ersten Punkt

"Einfach schlecht": Türkay Spor Garbsen wartet in der Bezirksliga weiter auf den ersten Punkt

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ergin Ecir ist bei Türkay Spor Garbsen wieder an der Seitenlinie.
Ergin Ecir sah kein gutes Spiel seiner Mannschaft. © Hanke
Anzeige

Der SV Borussia Hannover hat den SV Türkay Spor Garbsen mit 2:0 bezwungen und sorgt beim Aufsteiger für ratlose Gesichter. 

„Ich stelle mich ja sonst immer vor die Mannschaft“, sagt Ergin Ecir nach der 0:2-Heimniederlage gegen den SV Borussia Hannover. „Aber das heute war einfach schlecht“, ärgerte sich der Coach des Fußball-Bezirksligisten SV Türkay Spor Hannover nach der fünften Saisonniederlage.

Anzeige

Unterm Strich sei die Leistung gegen einen keinesfalls beängstigend starken Gegner einfach nicht ausreichend gewesen. „Offensiv war das schlicht zu wenig. Wir hatten unheimlich viel Ballbesitz, sind aber nie wirklich durchgekommen“, bemängelte der Coach die mangelnde Durchschlagskraft seiner Schützlinge. 

Vor der Pause sei die Mannschaft zwar zu zwei, drei Abschlüssen gekommen, so richtig zwingend wirkte das alles jedoch nicht. „In der letzten Zone waren wir einfach zu harmlos.“ Zu allem Überfluss halfen die Gastgeber beim 0:1 durch Haminou Mohamed in der 35. Minute auch noch tatkräftig mit: „Das Ding haben wir uns quasi selbst reingehauen.“

Das sind die schönsten Bilder der Saison aus Hannovers Amateurfußball.

Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. Zur Galerie
Das Spiel war manchmal zum Hände-über-den-Kopf-schlagen oder nicht mit anzusehen. ©

Besser war die Laune dagegen bei bei Borussia-Trainer Antonios Agaoglu: "Der Sieg war hochverdient, wir hätten sogar noch höher gewinnen können."

Anzeige

Mit den Einwechslungen der technisch starken Erdinc Sengul und Niyazi Sarier wollte Türkay Spor zur zweiten Halbzeit noch einmal für eine Belebung der Offensive sorgen. „Das sah auch eine Viertelstunde ganz vielversprechend aus“, so Ecir. In dieser Phase lief der Ball besser, und die Hausherren kamen auch ein paar Mal gefährlich in den Strafraum. Den richtigen Punch ließ der Aufsteiger jedoch vermissen. Borussia-Torwart Rene Meyer bekam nicht sonderlich viel zu tun. „Beim Abschluss fehlt es auch an der Qualität", sagte Ecir.

Mehr zur Bezirksliga 2 findet ihr auf unserer Ligaseite.

Mit dem 2:0 durch Lauri Schwitlla nach einer guten Stunde (61.) banden die Borussen den Sack dann endgültig zu. Als die Platzherren auf Dreierkette umgestellt haben und alles nach vorne warfen, hatte der Gegner dann noch einige Kontermöglichkeiten. "Das sind wir sehr fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen. Das war heute aber auch das einzige Manko", sagte Agaoglu.

Zu allem Überfluss zog sich Türkay-Spor-Keeper Nick Heller auch noch eine Verletzung zu. „Wenn er jetzt länger ausfällt, müsste ich ins Tor“, so Ecir.

Mitarbeit: Sascha Priesemann

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.