20. Juli 2020 / 17:56 Uhr

Tumor-Operation bei HSV-Verteidiger Ewerton: Brasilianer muss zwei Wochen pausieren

Tumor-Operation bei HSV-Verteidiger Ewerton: Brasilianer muss zwei Wochen pausieren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Verteidiger Ewerton wurde erfolgreich am Oberschenkel operiert.
HSV-Verteidiger Ewerton wurde erfolgreich am Oberschenkel operiert. © dpa
Anzeige

Findet die Leidenszeit von Ewerton beim Hamburger SV ein Ende? Der Verteidiger musste sich am Oberschenkel einen Tumor entfernen lassen und darf erst in zwei Wochen die Belastung steigern.

Verteidiger Ewerton vom Hamburger SV ist ein Tumor am linken hinteren Oberschenkel entfernt worden. Nach Angaben des Zweitligisten vom Montag war der Tumor gutartig. Der Eingriff war bereits Ende der vergangenen Woche erfolgt. Der Tumor war bei einer Untersuchung entdeckt worden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Möglicherweise war er ein Grund für die langwierigen Verletzungsprobleme des Brasilianers in der abgelaufenden Saison. Der 31-Jährige, der im vergangenen Sommer vom 1. FC Nürnberg gekommen war, hatte nur fünf Spiele für die Hanseaten bestritten.

Die HSV-Trainer seit 1997:

Frank Pagelsdorf: 1. Juli 1997 bis 17. September 2001 - 62 Siege, 53 Unentschieden, 57 Niederlagen. Zur Galerie
Frank Pagelsdorf: 1. Juli 1997 bis 17. September 2001 - 62 Siege, 53 Unentschieden, 57 Niederlagen. ©

Ewerton muss nun zwei Wochen ruhen und kann anschließend die Belastungen wieder steigern. Er verbringt die Sommerpause in Hamburg.