19. Juni 2016 / 18:31 Uhr

Turbine-Losfee Caroline Siems zieht SC Freiburg

Turbine-Losfee Caroline Siems zieht SC Freiburg

Jens Masslich
Dresdner Neueste Nachrichten
Caroline Siems zog am Samstagabend in der ARD-Sendung „Beckmanns Sportschule“ die Kugeln mit DFB-Präsident Reinhard Grindel.
Caroline Siems zog am Samstagabend in der ARD-Sendung „Beckmanns Sportschule“ die Kugeln mit DFB-Präsident Reinhard Grindel. © ARD
Anzeige

DFB-Pokal: Fußball-Bundesligist ist Erstrundengegner für Landespokalsieger SV Babelsberg 03.

Anzeige

Ihre Freunde hatten Caroline Siems am Sonnabend einen Auftrag mitgegeben: Für den Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 sollte die Turbine-Spielerin, die am Nachmittag noch die Deutsche U17-Meisterschaft feiern konnte, den FC Bayern München als DFB-Pokal-Gegner ziehen. Der Rekordmeister wurde es nicht, doch die 17-Jährige zog in der ARD-Sendung „Beckmanns Sportschule“ mit dem SC Freiburg einen Bundesligisten aus dem Lostopf. „Es war eine tolle Erfahrung für mich und es war schön, die Leute dort kennen zu lernen – Reinhold Beckmann und Tim Wiese zum Beispiel“, sagte die U17-Europameisterin.

Nulldrei-Präsident Horlitz zeigt sich zufrieden

Nulldrei-Präsident Archibald Horlitz, der gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Steve Müller in der Sendung in Malente war, freute sich über das Los. „Freiburg ist ein sehr sympathischer Gegner –  da hätte es uns durchaus schlechter erwischen können. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel gegen einen Bundesligisten und viele Zuschauer aus dem Umland“, sagte Horlitz. Und Babelsbergs Kapitän Bilal Cubukcu ergänzte: „Es ist ein guter Gegner und natürlich super für uns, auf einen Bundesligisten zu treffen.“

Sachsenderby zwischen Dynamo Dresden und RB Leipzig

Ein heißes Duell dürfte das Sachsen-Derby zwischen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden und Bundesliga-Neuling RB Leipzig werden, zu welchem Siems viele Nachrichten bekam. „Das ist ja auch eine ganz interessante Partie, die ich da gezogen habe“, sagte sie. Zudem zog Siems für den Traditionsverein Carl Zeiss Jena das große Los: Der Regionalligist empfängt das Starensemble des FC Bayern München. Hertha BSC reist zu Jahn Regensburg, Union Berlin zum MSV Duisburg.