23. März 2016 / 18:53 Uhr

Turbine Potsdam: „Mrs. Zuverlässig“ bleibt

Turbine Potsdam: „Mrs. Zuverlässig“ bleibt

Sebastian Morgner
Märkische Allgemeine Zeitung
Lidija Kulis (li.) gewann mit Turbine Potsdam zuletzt gegen Bayer Leverkusen.
Lidija Kulis (li.) gewann mit Turbine Potsdam zuletzt gegen Bayer Leverkusen. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Lidija Kulis unterschreibt bei Turbine Potsdam einen Vertrag bis 2018.

Anzeige
Anzeige

Sie spielt unauffällig. Ist kein Lautsprecher auf dem Fußballplatz. Sie erledigt ihren Job aber stets gewissenhaft. Egal, wo sie Trainer Bernd Schröder hinstellt. Offensiv oder defensiv. Lidija Kulis ist zu einer wichtigen Stütze beim Frauen-Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam geworden. „Ich bin mittlerweile fünf Jahre in Potsdam, fühle mich hier sehr wohl und habe viele Freude gefunden“, so Lidija Kulis, die jetzt ihren Vertrag bis 2018 verlängerte. „Ich freue mich auf die Zeit mit Matthias Rudolph als Trainer. Er zeigt mir viel, ich lerne viel von ihm. Ich bin gespannt, wie es mit Turbine läuft, wenn er Trainer ist.“ Rudolph wird nach der Saison Nachfolger von Bernd Schröder. „Wir haben eine gute Mannschaft mit viel Potenzial, das wir in dieser Saison nicht abrufen. Aber ab dem nächsten Jahr wollen wir wieder dorthin kommen, wo wie einst waren.“

Sonntag in Essen

Dann nimmt Lidija Kulis die Meisterschaft und die Champions League wieder fest ins Visier. In dieser Saison wäre Rang fünf in der Endabrechnung in Ordnung. „Wenn wir am Sonntag in Essen gewinnen, ist noch alles möglich“, sagt die 23-Jährige, die mit Potsdam 2012 deutscher Meister wurde. „Nach dem Sieg gegen Leverkusen haben wir Selbstvertrauen.“ Lidija Kulis ist optimistisch, dass sie Ostersonntag (14 Uhr) auflaufen kann. Die Nationalspielerin von Bosnien-Herzegowina musste am Dienstag ein MRT durchführen lassen. „Ich habe schon länger Schmerzen im linken Knie. In dieser Woche war es aber besonders schlimm“, erzählt Lidija Kulis. „Die Untersuchung hat aber ergeben, dass nichts gerissen ist. Ich pausiere jetzt drei Tage und steige am Samstag wieder ins Mannschaftstraining ein.“ Danach sei sowieso Pause in der Bundesliga.

"Wichtige Spielerin für die Zukunft"

Ob Lidija Kulis zur Nationalmannschaft fahren kann, wird gemeinsam mit dem Physiotherapeuten und unserem Doktor entscheiden. Ein Risiko wird „Mrs. Zuverlässig“ nicht eingehen. „Die Vertragsverlängerung von Lidija Kulis ist eine weitere gute Nachricht für unseren Verein“, sagt Vereinspräsident Rolf Kutzmutz. „Lidija ist eine sehr zuverlässige, fleißige Spielerin, die ihren Stammplatz lange gesucht hat und nun eine wichtige Spielerin im Bundesligateam – auch für die Zukunft – geworden ist.“

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt