24. Juni 2020 / 17:26 Uhr

Turbine Potsdam: Urgestein Bianca Schmidt bleibt an Bord

Turbine Potsdam: Urgestein Bianca Schmidt bleibt an Bord

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Bianca Schmidt bejubelt ihren Treffer zum 2:2.
Bianca Schmidt bleibt eine Turbine. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Die zweifache Europameisterin hat ihren Vertrag an der Havel verlängert. Nach zuletzt wenig Einsatzzeit erhofft sie sich unter einem neuen Trainer eine neue Chance.

Anzeige

Bianca Schmidt bleibt eine Turbine! Die Europameisterin von 2009 und 2013 hat ihren Vertrag in Potsdam verlängert. Über die Laufzeit machte der Club wie gewohnt keine Angaben. Bereits seit 2006 trägt die 30-Jährige das Turbine-Trikot - nur unterbrochen von drei Spielzeiten beim 1. FFC Frankfurt. Nach zuletzt weniger Einsatzzeit erhofft sie sich unter dem Nachfolger des scheidenden Turbine-Coaches Matthias Rudolph eine neue Chance. Wer das wird, will der Verein in der kommenden Woche bekanntgeben. Die Gespräche mit einem neuen Trainer stehen nach SPORTBUZZER-Informationen kurz vor dem Abschluss.

In Bildern: 50 ehemalige Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam – und was aus ihnen wurde

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam. ©

„Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Turbine Potsdam”, erklärt die Abwehrspielerin, die in der Sportfördergruppe der Polizei Brandenburg studiert. „Ich blicke gespannt auf die neue Saison und hoffe, dass ich meine Fähigkeiten auf dem Platz unter Beweis stellen kann.” In der zu Ende gehenden Spielzeit stand Bianca Schmidt bis dato nur viermal in der Startelf und kommt auf 365 Einsatzminuten in der Liga. Zur Matchwinnerin avancierte sie als Doppeltorschützin beim spektakulären 4:3-Heimsieg im Dezember 2019 gegen ihren Ex-Club aus Frankfurt.

„Mit Bianca hat ein Urgestein von Turbine ihren Vertrag verlängert”, sagt Co-Trainer Dirk Heinrichs zur Vertragsverlängerung. „Sie soll ihre Erfahrungen einbringen, um den jungen Spielerinnen eine Hilfe zu sein.“ Mit ihrer Ausbildung verkörpere Bianca Schmidt auch das duale System aus Sport und Beruf in Potsdam. Sie ist mit 30 Jahren die erfahrenste Spielerin im durchschnittlich jüngsten Kader der Frauen-Bundesliga.