28. Januar 2022 / 22:44 Uhr

Turbulentes Finale: Rostock Piranhas schlagen Moskitos Essen

Turbulentes Finale: Rostock Piranhas schlagen Moskitos Essen

Ben Brümmer
Ostsee-Zeitung
Jubelstimmung: Dauerbrenner August von Ungern-Sternberg (v.) nach dem 2:2-Ausgleich.
Jubel: August von Ungern-Sternberg (v.), hier in einer früheren Partie, schoss die Piranhas in Essen in Führung. © Helena Ladendorf
Anzeige

Raubfische leiten Sieg spät ein und holen in Essen Big Points. REC verteidigt gegen Moskitos vorerst Pre-Playoff-Platz in der Tabelle. 

Ein enges Duell in der Eishockey-Oberliga Nord lieferten sich gestern Abend die Moskitos Essen und die Rostock Piranhas. Im Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn hatten die Raubfische nach turbulenter Schlussphase mit mit 4:1 (1:0, 0:1, 3:0) das bessere Ende für sich und blieben damit vor den Essenern.

Anzeige

Top-Torjäger August von Ungern-Sternberg brachte die Ostseestädter in Führung (6.). Anschließend liefen beide Mannschaften eine ganze Weile vergeblich einem Treffer hinterher. Im zweiten Drittel gelang den Hausherren dann aber doch der Ausgleich (27.).

Mehr zu Sport aus M-V

Die Piranhas sammelten danach eine Reihe von Zeitstrafen. Während es die Moskitos jedoch verpassten, in Führung zu gehen, gelang den Piranhas in Überzahl durch Kilian Steinmann das 2:1 (49.). Gianluca Balla traf für die Gäste kurz vor dem Ende in Unterzahl ins leere Essener Tor (60.), ehe Tom Pauker Sekunden später sogar noch zum 4:1-Endstand erhöhte (60.)

Anzeige

Bereits am Sonntag stehen sich beide Mannschaften erneut gegenüber. Dann gastieren die Moskitos ab 19 Uhr in der Rostocker Eishalle.

REC: Di Berado - Gerstung, Seckel,Kraus, Morgan, Marek, Dudas - Balla, Maylan, Lenk, Herz, von Ungern-Sternberg, Pauker, Steinmann, Koziol, Ladusch.