08. August 2016 / 16:33 Uhr

Türkay Spor Garbsen: 0:2 egalisiert und in letzter Minute sogar noch in einen Sieg gewandelt

Türkay Spor Garbsen: 0:2 egalisiert und in letzter Minute sogar noch in einen Sieg gewandelt

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hier pustet er beim Kopfball (links, in einem früheren Spiel) durch - in Bokeloh traf er in letzter Minute zum Siegtreffer für Türkay Spor: Enes-Bayram Demirsoy.
Hier pustet er beim Kopfball (links, in einem früheren Spiel) durch - in Bokeloh traf er in letzter Minute zum Siegtreffer für Türkay Spor: Enes-Bayram Demirsoy. © Stefan Zwing (Archiv)
Anzeige

Der TSV Bokeloh gibt trotz bester Voraussetzungen die Punkte noch aus der Hand.

Das glückliche Ende gehörte den Gästen: Der TSV Bokeloh musste in der letzten Spielminute das 2:3 (2:1) gegen den SV Türkay Spor Garbsen hinnehmen. „Der Dreier für Türkay Spor geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung“, befand TSV-Akteur und Pressesprecher Simon Barz in fairer Manier.

Anzeige

Den besseren Start erwischte die gastgebende Elf von TSV-Trainer Marc Aselmann: Jannik Bauch (3.) markierte die frühe Führung – und setzte das 2:0 drauf (28.). „Wir haben schlecht in die Partie reingefunden“, konstatierte Türkay Coach Ahmet Mezarci. Nach dem Anschluss durch Ilkay-Atilla Gültekin (35.) drehten die Gäste sichtlich auf.

„Im zweiten Durchgang haben wir das Tempo weiter erhöht und unsere Qualitäten ausgespielt“, sagte Mezarci, der sich mit dem 2:2 durch Gültekin (61.) schon zufrieden gegeben hätte. „Aber die Spieler wollten unbedingt den Sieg.“ Die stürmische Spielweise von Türkay Spor eröffnete den Platzherren in der Schlussphase gute Kontermöglichkeiten, Zählbares sprang nicht heraus. Enes-Bayram Demirsoy machte es besser – und ließ die Gäste jubeln (90.).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.