06. Mai 2018 / 18:00 Uhr

Ergin Ecir hört in Garbsen auf: "Auftreten der Mannschaft deckt sich nicht mit meinem Charakter"

Ergin Ecir hört in Garbsen auf: "Auftreten der Mannschaft deckt sich nicht mit meinem Charakter"

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ergin Ecir ist bei Türkay Spor Garbsen wieder an der Seitenlinie.
Ergin Ecir legt sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder. © Hanke
Anzeige

Der SV Türkay Spor Garbsen hat sich in den vergangenen Partien nicht wirklich fair verhalten, meint Trainer Ergin Ecir. Daraus schloss er Konsequenzen. Sein Amt als Übungsleiter gab er mit sofortiger Wirkung auf.

So wirklich überraschen kann es keinen, der Ergin Ecir kennt und weiß, wie er tickt. Der Coach des Fußball-Bezirksligisten SV Türkay Spor Garbsen hat dem Vorstand am Freitagabend mitgeteilt, dass er sein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegt. „Das Auftreten der Mannschaft in den letzten Wochen deckt sich nicht mit meinem Verständnis von Fairness und es entspricht auch nicht meinem Charakter“, betont Ecir.

Anzeige

​"Außendarstellung muss stimmen"

Ein Spielabbruch, eine Vielzahl von Platzverweisen sowie einige Disziplinlosigkeiten hätten ihm keine Wahl gelassen. „Mit Niederlagen und einem Abstieg kann ich leben.“ Zumal es aufgrund von zahlreichen Verletzungen an der nötigen Qualität gemangelt habe. „Ob Kreisklasse, Kreisliga oder Bezirksliga – das ist mir egal. Aber die Außendarstellung muss stimmen.“ Mit solchen Vorkommnissen wie zuletzt in Algesdorf wolle er nicht in Verbindung gebracht werden.

TSV Algesdorf - SV Türkay Spor Garbsen

Mit Ecir stellten auch Ko-Trainer Erdinc Sengül und Koordinator Sinan Gün ihre Ämter zur Verfügung. „Das Gespräch am Freitag verlief absolut positiv und entspannt“, so Ecir. „Der Verein schätzt mich und konnte nachvollziehen, warum ich nicht mehr weitermache.“ Vor allem Manager und Spartenleiter Celal Gün habe ihm Verständnis entgegengebracht. „Und er ist für mich nicht nur der Chef von Türkay Spor, sondern ein Freund.“ Gün betonte ausdrücklich, dass er die Entscheidung Ecirs verstehe. „Die letzten zwei Wochen waren einfach zu viel für ihn. Und wenn er findet, dass es nicht mehr geht, ist das völlig okay.“

Das sind die Trainerwechsel der laufenden Saison in Hannovers Amateurfußball:

Marcel Pawlow ist nicht mehr Trainer des MTV Rethmar. Nachdem sich die Verpflichtung von Daniel Kropp zerschlagen hatte, übernahm MTV-Urgewächs Walter Rademacher den Posten des Trainers. Anfang Mai gab der Verein bekannt, dass Gero Witajewski für den Rest der Saison und darüber hinaus als Trainer wirken wird. Zur Galerie
Marcel Pawlow ist nicht mehr Trainer des MTV Rethmar. Nachdem sich die Verpflichtung von Daniel Kropp zerschlagen hatte, übernahm MTV-Urgewächs Walter Rademacher den Posten des Trainers. Anfang Mai gab der Verein bekannt, dass Gero Witajewski für den Rest der Saison und darüber hinaus als Trainer wirken wird. ©

​Türkay will Saison "ordentlich abschließen"

Ecir wies auch noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass er ja nicht erst seit Sommer im Verein sei. „Ich bin schon seit vier Jahren dabei. Und ich habe erst als Torwart, dann als Teil eines Trainerteams zusammen mit Ahmet Mezarci, später als Ko-Trainer, danach als Sportvorstand und zuletzt als Coach meinen Teil dazu beigetragen, dass die Mannschaft aus der 2. Kreisklasse bis in den Bezirk aufgestiegen ist und sich ein ganz ordentliches Image zugelegt hat.“ Es sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen.

Anzeige

„Und ich war der Wunschtrainer des Vereins. Sie haben mir sogar die B-Lizenz bezahlt.“ Deshalb sei es ihm nicht leicht gefallen, jetzt hinzuschmeißen. „Bis vor zwei Wochen war ich ja auch noch aktiv an der Planung für die Kreisliga beteiligt.“ Doch die jüngsten Entwicklungen hätten ihm gezeigt, dass es keinen Sinn mehr mache.

Er gehe allerdings davon aus, so Ecir, dass der Rest der Mannschaft die restlichen sieben Spiele sauber über die Bühne bringen werde „Die Jungs stehen ja zum Teil beieinander im Wort.“ Der „Chef“ kündigte auf jeden Fall an, dass kein einziges Spiel abgeschenkt werde. „Für uns ist es wichtig, dass wir die letzten Spiele vernünftig und fair hinter uns bringen“, so Celal. „Dafür werde ich alles tun.“

Mehr zum Thema

Trainersuche findet in Ruhe statt

Inzwischen habe man auch einigen Spielern mitgeteilt, dass sie künftig nicht mehr für den Klub auflaufen werden. Zudem hoffe er, am Dienstag eine Interimstrainerlösung präsentieren zu können. „Für die nächste Saison suchen wir in Ruhe einen Coach und werden eine neue, junge Mannschaft aufbauen, die versuchen wird, sich in der Kreisliga zu etablieren“, so Celal. Und zwar ohne Skandale. „Das haben wir ja in den vier Jahren zuvor auch gut hingekriegt.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.