29. August 2016 / 12:34 Uhr

Türkay Spor Garbsen macht gegen die Mühlenfelder Reserve in zehn verrückten Minuten alles vergessen (mit Galerie)

Türkay Spor Garbsen macht gegen die Mühlenfelder Reserve in zehn verrückten Minuten alles vergessen (mit Galerie)

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hiergeblieben: Mühlenfelds Malte Weidemann gegen Emre Kahraman
Hiergeblieben: Mühlenfelds Malte Weidemann gegen Emre Kahraman © Christian Hanke (Archiv)
Anzeige

Der TSV Mühlenfeld II bis zur 80 Minute gegen Türkay Spor Garbsen - am Ende aber steht eine deutliche Niederlage.

Christian A. Werner Türkay Spor bleibt das Team mit den verschiedenen Gesichtern. Wie schon zuletzt präsentierte sich die Elf von Trainer Ahmet Mezarci im ersten Durchgang schwach, erst gegen Ende der Partie schossen die Garbsener einen 6:3 (1:2)-Heimsieg über den TSV Mühlenfeld II heraus.

Anzeige

Mühlenfelder Reserve führt mit 3:1, aber dann...

Die Gäste gingen durch einen Strafstoß von Andre Becker in Führung (9.). Felix Brieskorn legte für Mühlenfeld nach (39.). „Das sah gut aus, was wir gespielt haben“, betonte TSV-Coach Bastian Fleckenstein. Quasi mit dem Halbzeitpfiff verkürzte Emre Kahraman per Elfmeter (45.).

Die Mühlenfelder ließen sich nicht schocken – und zogen durch Felix Gläser auf 3:1 davon (60.). „Bis dahin war alles in Ordnung, die Jungs haben das prima gemacht, sogar das 4:1 lag drin“, sagte Fleckenstein, aber dann... „sind wir extrem eingebrochen.“

"Schlecht gespielt, glücklich gewonnen"

Gleichzeitig drehte Türkay Spor mächtig auf, ein Knackpunkt war die Einwechslung von Halil Aydemir (70). Dem starken Verteidiger Okan Demirsoy gelang der Anschlusstreffer (72.). In den finalen zehn Spielminuten sorgten Sedat Mezarci (81., 90.) und Halil Aydemir (87., 90.+1.) mit ihren Toren für die späte Wende.

Anzeige

Türkay Spor Garbsen - TSV Mühlenfeld II

Mühlenfelds Malte Weidemann gegen Emre Kahraman Zur Galerie
Mühlenfelds Malte Weidemann gegen Emre Kahraman © Chris Hanke

„Schlecht gespielt, glücklich gewonnen“, kommentierte Mezarci. Mühlenfelds Coach haderte derweil mit der „total ärgerlichen Niederlage“, seine Mannschaft habe 60 Minuten gut gespielt „und dann das.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.