13. Oktober 2019 / 13:18 Uhr

Salut-Jubel bei Sieg gegen Albanien: UEFA will Geste der türkischen Nationalmannschaft untersuchen

Salut-Jubel bei Sieg gegen Albanien: UEFA will Geste der türkischen Nationalmannschaft untersuchen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die türkischen Nationalspieler feiern den Siegtreffer gegen Albanien, indem sie salutieren.
Die türkischen Nationalspieler feiern den Siegtreffer gegen Albanien, indem sie salutieren. © imago images/Depo Photos
Anzeige

Aufgrund des etwaigen politischen Hintergrundes will die UEFA den Jubel der türkischen Nationalspieler beim 1:0 gegen Albanien untersuchen. Die Mannschaft hatte den Siegtreffer von Cenk Tosun mit einem Militärgruß gefeiert.

Anzeige

Die UEFA will den Tor-Jubel einiger türkischer Nationalspieler nach dem 1:0-Siegtreffer des ehemaligen Frankfurter Bundesliga-Profis Cenk Tosun am Freitagabend in der EM-Qualifikation gegen Albanien untersuchen. „Ich habe die Geste, die zweifellos als Provokation gedeutet werden kann, nicht gesehen“, sagte UEFA-Pressechef Philip Townsend der italienischen Nachrichtenagentur ANSA: „Politische Äußerungen sind in den Regularien aber verboten. Deshalb werden wir dem Verdacht definitiv nachgehen.“

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Die türkischen Spieler um Tosun und den ehemaligen Leverkusener Hakan Calhanoglu hatten nach dem Tor salutiert und damit möglicherweise einen Gruß an das Militär ihres Landes geschickt. Die Türkei hatte am Mittwoch eine militärische Offensive in Nordsyrien begonnen und dabei mehrere syrische Orte entlang der gemeinsamen Grenze angegriffen. Ankara sieht in den dortigen Kurdenmilizen einen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit eine Terrororganisation. International wurde die Offensive größtenteils verurteilt.

Türkische Nationalmannschaft twittert Foto nach Sieg gegen Albanien

Die türkischen Nationalspieler beließen es am Freitag nicht bei ihrem umstrittenen Jubel auf dem Feld. Nach der Partie twitterte die Nationalmannschaft auf ihrem offiziellen Account ein Foto des Teams in ähnlicher Pose. Hier wird der Beweggrund dann deutlich benannt. Der Sieg sei „den tapferen Soldaten und Märtyrern“ gewidmet, heißt es in der Beschreibung des Bildes.