12. November 2019 / 16:05 Uhr

Turnen: VfL Wolfsburg schafft den Klassenerhalt, TSV Vordorf steigt als Erster auf

Turnen: VfL Wolfsburg schafft den Klassenerhalt, TSV Vordorf steigt als Erster auf

Katrin K. Hoffmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Abstieg verhindert: Friederike Henning bleibt mit dem VfL Wolfsburg nach der Rückrunde in der 2. Landesliga. © Katrin Hoffmann
Anzeige

Abstieg verhindert, Aufstieg gemeistert! Die Gerätturnerinnen des VfL Wolfsburg haben in Einbeck optimal auf die durchwachsene Hinserie reagiert und durch eine starke Leistung in der Rückrunde den Verbleib in der 2. Landesliga gemeistert. Der TSV Vordorf sicherte sich in der 4. den Titel und stieg in die nächsthöhere Klasse auf.

Anzeige
Anzeige

Spannender hätte es für die heimischen Turnerinnen kaum laufen können. Die Wolfsburger hatten sich nach dem letzten Platz nach der Hinrunde schon auf den Abstieg eingestellt. Die erhöhten Anforderungen schienen zu hoch, dazu kam Verletzungspech – doch lediglich zu fünft rettete sich der VfL noch. Lara Illenseer steigerte ihre Leistung, Mandy Hoffmann wuchs am eigentlich so verhassten Balken über sich hinaus. Mit der viertbesten Einzelwertung der 2. Liga holte sie wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Den Wolfsburgern reichte ein knapper Vorsprung von 0,6 Punkten für den Ligaverbleib.

Kreiswettkämpfe im Turnen in Isenbüttel und Meine im September 2019

Impressionen von der Kreiswettkämpgen im Turnen Zur Galerie
Impressionen von der Kreiswettkämpgen im Turnen © Katrin K. Hoffmann
Anzeige

Ebenfalls stark präsentierten sich die Vordorferinnen. Nach dem zweiten Platz in der Hinrunde gab’s nach der Rückserie Jubel bei Athletinnen und Trainern. Nach konstanten Leistungen am Sprung und am Stufenbarren ging es an den Schwebebalken – das ungeliebte Gerät schienen die Vordorfer für sich entdeckt zu haben. Michelle Bertram lieferte ein akrobatisches Feuerwerk, holte mit einem Ausgangswert von 6,1 am Ende 13,97 Punkte. Die zweite 13er- Wertung und damit die höchste Einzelwertung im Mannschaftsergebnis lieferte Iris Borowski.

Am letzten Gerät, dem Boden, machte der TSV nicht nur den Aufstieg, sondern auch Platz eins klar. Trainerin Kim Ellmerich lobte: „Die hatten so viel Bock auf diesen Wettkampf. Trotz unserer widrigen Trainingsbedingungen legen sie sich immer richtig ins Zeug. Da haben sie sich den Sieg und unseren Respekt verdient.“

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN