23. Dezember 2020 / 10:11 Uhr

"Soll und kann Führungsspieler werden": Benjamin Grund wechselt zum TuS Altwarmbüchen

"Soll und kann Führungsspieler werden": Benjamin Grund wechselt zum TuS Altwarmbüchen

Ole Rottmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Vorfreude auf seinen neuen Klub:
 Benjamin-Lukas Grund vom TuS Altwarmbüchen.
Vorfreude auf seinen neuen Klub: Benjamin-Lukas Grund vom TuS Altwarmbüchen. © TuS Altwarmbüchen
Anzeige

Sieglos steht der TuS Altwarmbüchen mit gerade einmal zwei Punkten auf dem letzten Platz der Kreisliga 5. Bei der beabsichtigten und nötigen Aufholjagd für das Ziel Klassenerhalt im Jahr 2021 gibt es nun Verstärkung. Vom zwei Ligen höher spielenden Heeßeler SV wechselt Benjamin-Lukas Grund mit sofortiger Wirkung an die Seestraße.

Anzeige

Der 22-jährige Linksfuß kann im Mittelfeld oder auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden. Da er im Frühjahr ein Studium aufnimmt, möchte er fußballerisch ein wenig kürzertreten und entschied sich daher für den Rückzug in die Kreisliga.

Anzeige

„Damit habe ich eine optimale Möglichkeit gefunden, weiterhin Fußball zu spielen“, sagt Grund, der sich in Altwarmbüchen bereits bestens auskennt. Seit dem Sommer betreut er gemeinsam mit Spartenleiter Uwe Riccardi und Trainer Sebastian Schmidt die ­B-Junioren der JSG Heeßel/Altwarmbüchen.

Mehr aus der Region

Grund könnte zum Führungsspieler reifen

„Er ist zwar noch jung, aber doch durch seine Landesligazeit erfahrener als viele unserer bisherigen Spieler“, sagt Teammanager Sven Kampe. „Mit seiner Zweikampfstärke soll und kann er bei uns zum Führungsspieler werden.“

Vor seinen anderthalb Jahren in Heeßel, in denen er einen Treffer erzielte, trug Grund das Trikot der TSV Burgdorf, spielte allerdings vormals ebenfalls bereits für den HSV. In der laufenden Spielzeit kam der Defensivspieler lediglich zweimal in der Landesliga zum Einsatz, am Altwarmbüchener See soll es zwei Etagen tiefer künftig deutlich mehr Spielzeit für den neuen Mann geben.