23. August 2019 / 12:44 Uhr

TuS Bargstedt und die SG Padenstedt hoffen auf den ersten Dreier

TuS Bargstedt und die SG Padenstedt hoffen auf den ersten Dreier

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Bargstedts Keeper Jan Wettern musste am vergangenen Wochenende gegen den WSV Tangstedt viermal hinter sich greifen.
Bargstedts Keeper Jan Wettern musste am vergangenen Wochenende gegen den WSV Tangstedt viermal hinter sich greifen. © Sönke Ehlers
Anzeige

Die SG Padenstedt und der TuS Bargstedt (jeweils 1 Punkt) stehen am fünften Spieltag in der Fußball-Verbandsliga West schon mit dem Rücken zur Wand.

Anzeige
Anzeige

„Die persönlichen und individuellen Fehler werden von den gegnerischen Mannschaften gnadenlos mit Gegentoren bestraft“, sagt SGP-Coach Christoph Beck und fordert vor der Partie (So., 14 Uhr) beim Tabellenletzten Kaltenkirchener TS: „Da müssen wir etwas holen, damit wir uns erst einmal aus dem Tabellenkeller verabschieden können. Dafür müssen wir aber im Angriff kaltschnäuziger agieren. Mit Markus Steggewentze, Jan Burow und Pascal Schnoor fehlen jedoch drei absolute Leistungsträger.“ Die Bargstedter empfangen am Sonntaag (15 Uhr) den verlustpunktfreien Tabellenführer SG Geest 05. „Das ist natürlich ein Brett“, weiß TuSB-Trainer Guido Wieck.

Der PSV Neumünster II erwartet den Tabellennachbarn WSV Tangstedt. Die Mannschaft von PSV-Coach Thomas Michalowski will die 0:9-Klatsche aus der Vorwoche gegen den TuS Nortorf ausbügeln. „Das wird aber nicht so leicht, denn die Tangstedter haben eine homogene und gute Truppe“, so Michalowski. Der TuS Nortorf möchte im Heimspiel (Sbd., 14 Uhr) gegen den VfR Horst die Leistung der Vorwoche mit einem Sieg bestätigen. „Das ist der Plan“, sagt TuSN-Coach Fabian Doege.

Stimmt ab! Tippt den Spieltag der Fußball-Verbandsliga West!

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Bilder zur Begegnung zwischen dem FC Kilia Kiel und dem Wiker SV:

Yannik Jakubowski zieht ab, bevor Wiks Sascha Lazinka eingreifen kann. Zur Galerie
Yannik Jakubowski zieht ab, bevor Wiks Sascha Lazinka eingreifen kann. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN