19. Juni 2020 / 13:12 Uhr

"Luft ist raus": Niels Albrecht zieht es zum TSV Horst, Co-Trainer Fabian Krug übernimmt den TuS Garbsen II

"Luft ist raus": Niels Albrecht zieht es zum TSV Horst, Co-Trainer Fabian Krug übernimmt den TuS Garbsen II

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Drei Jahre lang stand Niels Albrecht (links) dem TuS Garbsen II sowohl auf dem Platz als auch am Spielfeldrand zur Seite.
Drei Jahre lang stand Niels Albrecht (links) dem TuS Garbsen II sowohl auf dem Platz als auch am Spielfeldrand zur Seite. © CHRISTIAN HANKE
Anzeige

Nach dem offiziellen Ende der aktuellen Saison trennen sich die Wege der Zweitbesetzung des TuS Garbsen und Spielertrainer Niels Albrecht. Zusammen mit seinem Bruder Sören, übernimmt Albrecht die Männermannschaft des TSV Horst - allerdings nur in der 2. Kreisklasse.

Anzeige
Anzeige

Bei Kreisligist TuS Garbsen II ist sportlich alles im Fluss, das Team steht als Tabellenvierter der Staffel 2 gut da – trotzdem hört Trainer Niels Albrecht nach dem offiziellen Ende dieser Saison auf. Ein Nachfolger ist bereits gefunden: Der bisherige Co-Trainer Fabian Krug rückt in die erste Reihe.

Keine Herausforderung in Garbsen

Überraschende Nachricht vom Kochslandweg. Drei Jahre hat sich Spielertrainer Niels Albrecht für die Garbsener Zweitvertretung ins Zeug gelegt, an der Seitenlinie und häufig auch auf dem Feld. Doch nun trennen sich die Wege. „Irgendwie ist für mich die Luft beim TuS raus. Ich möchte mich einer neuen Herausforderung stellen“, erklärt Albrecht.

Dass es für die Reserve immer „nur“ um die goldene Ananas geht, dürfte bei seiner Entscheidung eine wesentliche Rolle gespielt haben – die 1. Herren des TuS ist in der Bezirksliga am Ball, sprich: die Zweite kann nicht aufsteigen.

Mehr aus der Region

In den vergangenen Spielzeiten lieferte seine Mannschaft regelmäßig eine starke Hinrunde ab, ließ aber nach der Winterpause ebenso zuverlässig stark nach und rutschte im Klassement ins Niemandsland ab – zum Unmut von Albrecht.

Neues Brüderduo beim TSV Horst

Ein neues Betätigungsfeld hat der 35-Jährige schon gefunden: Gemeinsam mit seinem Bruder Sören wird er das Männerteam des TSV Horst übernehmen, ein Albrechtsches Trainerduo: „Ist zwar nur 2. Kreisklasse, aber dieses Gefühl zu haben, dass man um etwas spielt, zumindest versuchen kann, Meisterschaft und Aufstieg anzupeilen, reizt mich. Und mit meinem Bruder Sören zusammen als Trainer zu arbeiten, ist super ... da haben wir schon länger drüber geredet und uns das ausgemalt.“

So sehen die Abschlusstabellen für die Mannschaften aus der Region Hannover nach Anwendung des Quotienten aus

<b>OBERLIGA</b> Zur Galerie
OBERLIGA ©

"Schon immer TuS"

Der TuS Garbsen musste nicht lange nach einem Nachfolger suchen, die Lösung mit Fabian Krug lag nahe. Als bisheriger Co-Trainer von Albrecht kennt er die Mannschaft – und ist dem Verein ohnehin eng verbunden. „Ich habe schon in der Jugend das TuS-Trikot getragen, später in der 3. Herren gespielt und das Team auch gecoacht. Seit Beginn dieser Saison bin ich bei der Kreisligatruppe dabei. Also schon immer TuS.“