21. November 2020 / 16:21 Uhr

TuS Hartenholm: Fokus schon auf der nächsten Saison

TuS Hartenholm: Fokus schon auf der nächsten Saison

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Hartenholmer nehmen die Saison 2021/22 ins Visier und laufen - jeder für sich - um die Wette.
Die Hartenholmer nehmen die Saison 2021/22 ins Visier und laufen - jeder für sich - um die Wette. © 54°/Garve
Anzeige

Durch verschiedene digitale Varianten hält sich der Landesligist derzeit fit und untereinander den Kontakt aufrecht - Erste Gespräche mit potenziellen Neuzugängen laufen bereits und Holfert und Sievers laufen allen davon.

Anzeige

"In der aktuell schwierigen Zeit versuchen wir so oft wie möglich mit unserem Jungs in Kontakt zu treten. Dort thematisieren wir die aktuelle Saison und fokussieren uns 'leider' schon auf die nächste Saison, damit wir langfristig mit unserem Kader planen können", sagt Martin Ghafury, sportlicher Leiter des TuS und macht mit letzterem auf die unangenehme Perspektive aufmerksam, die inzwischen über dem Lokasport schwelt.

Anzeige

Mit einigen externen Spielern sei Ghafury zudem bereits zwecks einer Verpflichtung in Kontakt getreten, da man sich "auf 2-3 Positionen verstärken" wolle. Die Hartenholmer hatten im Frühjahr und Sommer 2020 einen in der Landesliga beispiellosen Umbruch vollzogen und eine Mannschaftsstärke an neuen und zum Großteil junge Spielern in den Kader integriert. Nach einem guten Start in die neue Spielzeit sackte die Leistung der neu zusammengesetzten Mannschaft zwischenzeitlich ab.

Auch in der abermaligen Corona-Pause soll der Zusammenhalt so gut wie es geht erhalten bleiben. So hält sich das ganze Hartenholmer Team, inklusive des Funktionsteams, durch eine Laufchallenge per App fit. "Wir wollen damit zeigen, dass wir alle an einem Strang ziehen", bekennt Ghafury, der somit ebenfalls am Hartenholmer Rennen teilnimmt. "Außerdem werden wir kommende Woche mit einer digitalen Fitnesseinheit starten. Wir versuchen, das beste aus der Situation zu machen."

Die Laufchallenge der Segeberger wird indes von Mittelfeldmann Lennart Holfert angeführt, ihm ganz dicht auf den Versen: Routinier und Ex-Profi Jan-André Sievers...