12. September 2021 / 23:37 Uhr

TuS Jahn Lindhorst marschiert: Matthias Kleist schnürt in Enzen den Sack zu

TuS Jahn Lindhorst marschiert: Matthias Kleist schnürt in Enzen den Sack zu

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Mathias Kleist
Der Mann aus dem Allgäu: Der Lindhorster Neuzugang Mathias Kleist trifft zum 2:0 beim TuS SW Enzen II.
Anzeige

1. Kreisklasse kompakt: Tabellenführer weiter mit weißer Weste / Lauenauer überraschen SG Rodenberg / Keeper hält zwei Siebenmeter, aber sein Team verliert dennoch.

TuS SW Enzen II - TuS Jahn Lindhorst 0:2.

Auch die Enzer Reserve konnte den Siegeszug des Spitzenreiters nicht stoppen. Trotz drückender Überlegenheit scheiterte der Gast im ersten Spielabschnitt immer wieder an der dicht gestaffelten Enzer Abwehr, die keine zwingenden Tormöglichkeiten zuließ. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber, als der Lindhorster Torwart Bjarne Krause mit einer Glanzparade einen Schuss von Erik Ruben Renz hielt. In der 60. Minute lief Patrick Holz in den Rückpass eines Enzer Spielers zu seinem Torwart. Er umspielte Henrik Rode und schob das Leder zum 0:1 über die Linie. Nach einem Zuspiel von Jan Malte Sydow erzielte Mathias Kleist aus zentraler Position den Treffer zum 0:2-Endstand (75.).

Anzeige

SV Obernkirchen II - SC Rinteln II 2:1.

In einer nur durchschnittlichen und ausgeglichenen Begegnung brachte Nils Hussmann, als der Rintelner Torwart Alexander Kretschmer einen Schuss von Yannik Brandhorst nur abklatschen konnte, die SVO Reserve per Abstauber aus kurzer Entfernung zur Pause mit 1:0 in Führung (40.). Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel krachte ein Kopfball von Umut Bozkurt an die Latte des Obernkirchener Gehäuses, Carsten Rachow nahm das Leder auf und schoss unbedrängt zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Per Handelfmeter erzielte Ilja Kuris die erneute Führung für die Platzherren (69.). In der Schlussphase verteidigte der SV gegen einen stark auf den Ausgleich drückenden Gast mit viel Kampf und Einsatz den knappen Vorsprung über die Zeit.

MTV Rehren A/R II - SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II 4:2.

Vom Anpfiff an bestimmte eine verstärkte Rehrener Reserve das Spielgeschehen und hätte bereits in der 13. Minute, als Farooq Saeed Burjus Aldukhe nur die Latte des Gästetores traf, im Führung gehen können. Innerhalb von nur sieben Minuten sorgte die Platzherren noch vor dem Halbzeitpfiff für die Vorentscheidung. Nach dem 1:0 durch Jendrik Thiele (30.) erhöhte Marc-Johann Hartmann (33.) auf 2:0. Der Treffer zum 3:0-Pausenstand fiel durch Farooq Saeed Burjus Aldukhe (37.). Mohammed Sheriff nutzte eine der wenigen Gästemöglichkeiten zum 3:1 (56.). Im Anschluss an eine Ecke stellte Malte Grittner den alten Abstand wieder her (84.). Erst in der Schlussminute fiel durch Bjarne Deppmeier der zweite Gästetreffer.

SV Victoria Lauenau II - SG Rodenberg 4:3.

In einem emotionsgeladenen Nachbarschaftsderby setzte sich der Gastgeber letztlich glücklich aber nicht unverdient durch. Per Foulelfmeter erzielte Tim Bräunig (8.) die frühe Lauenauer 1:0-Führung, Corneliu-Alexandru Andriaine (25.) erhöhte auf 2:0. Jan-Henrik Schuseil (32.) verkürzte zum 2:1-Pausenstand. Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel fiel durch Klaas Wehrhahn der Rodenberger Ausgleichstreffer. Trotz Unterzahl nach einer Ampelkarte für Marvin Köpper (58.) drückte die spielstarke SG auf den Führungstreffer. In die Rodenberger Drangperiode schloss Tim Bräunig einen Konterangriff mit der erneuten Lauenauer Führung ab (67.). Nach dem 3:3-Ausgleich durch Fabian Golombeck (88.) sah es bereits nach einer Punkteteilung aus, doch in der Nachspielzeit scholl Matteo Papotto einen Konterangriff mit dem Lauenauer Siegtreffer ab.

TSV Eintracht Bückeberge - TSV Krankenhagen 1:5.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit nutzte der Gast nach die Seitenwechsel die ihm sich bietenden Möglichkeiten eiskalt aus und setzte sich deutlich durch. In der 34. Minute stocherte Arne Wilhelm Schmieding den Ball aus dem Gewühl im Bückeberger Strafraum heraus zum 0:1 über die Linie. Nach einem Pass von Yannick Haberland erzielte Lukas Zechel den Treffer zum 1:1-Pausenstand (42.). Nach einem Freistoß nickte Steffen Redeker den Ball mit dem Hinterkopf zur erneuten Krankenhäger Führung ein (53.). Nur vier Minuten später überläuft Hergen Böttke nach einem schnellen Angriff die Bückeberger Abwehr und schiebt das Leder zum 1:3 in die Maschen. Nach einem langen Ball in den Strafraum kommt erneut Böttke völlig freistehend an den Ball und hat keine Mühe, ihn aus zentraler Position zum 1:4 einzunetzen (87.). In der Schlussminute schließt Arne Wilhelm Schmieding einen Konterangriff mit dem Treffer zum 1:5-Endstand ab.

TuS Germania Apelern - FC Hevesen II 2:0.

Nach einer schwachen und torlosen ersten Halbzeit steigerte sich der Gastgeber nach dem Seitenwechsel deutlich und setzte sich letztlich verdient durch. Mit einem Heber über Torwart Alexander Kruse brachte Luis Hecht die Platzherren mit 1:0 in Führung (67.). Per Foulelfmeter stellte Jannik Schindler den 2:0-Endstand her (75.).


TuS Wiedensahl-Niedernwöhren II - VFR Evesen II 3:4.

Weiterhin sieglos bleibt der Gastgeber nach der knappen Heimniederlage gegen die Reserve des VfR Evesen. In einer bis zum Schlusspfiff hart umkämpften Begegnung ging der Gast durch Tom Völkening (10.) mit 1:0 in Führung. Mit einem Weitschuss, der unhaltbar im Winkel einschlug, erzielte Janes Brzezinski (22.) den 1:1-Ausgleich. Kai Arpke (26.) war mit einer direkt verwandelten Ecke zum 2:1 erfolgreich (26.). Per Doppelschlag sorgten Theo Völkening (36.) und Tom Völkening (38.) für eine Evesener 3:2-Pausenführung. In der 53. Minute hielt Torwart Carsten Tietschert einen von Tom Völkening geschossenen Foulelfmeter. Nur vier Minuten später fiel durch Nils Krome der Treffer zum 3:3-Ausgleich. Erneut Theo Völkening war in der 62. Minute zum 3:4 erfolgreich. In der 73. Minute hielt Carsten Tietschert einen von Theo Völkeking geschossenen Foulelfmeter.