13. Februar 2020 / 11:46 Uhr

TuS Neudorf-Platendorf: Tischtennis-Tipps vom Nationaltrainer

TuS Neudorf-Platendorf: Tischtennis-Tipps vom Nationaltrainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Training mit einem Nationaltrainer: Der moldawische Coach Igor Ni (r.) leitete einen Lehrgang im Landkreis.
Training mit einem Nationaltrainer: Der moldawische Coach Igor Ni (r.) leitete einen Lehrgang im Landkreis. © Siegfried Glasow
Anzeige

Am Freitagabend steigt das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Zur Einstimmung hat der TuS Neudorf-Platendorf einen Nationaltrainer und zwei Nationalspieler für einen Lehrgang verpflichtet.

Anzeige
Anzeige

Zwei Nationalspieler mit dabei

Am Lehrgang mit Moldawiens Nationaltrainer Igor Ni in der heimatlichen Sporthalle und in Wilsche nahmen insgesamt 24 Teilnehmer aus dem gesamten Landkreis Gifhorn teil. Damit beschreitet die Tischtennisabteilung des TuS mit Abteilungsleiter Wolfgang Schaepers und Trainer Wolfgang Gertz neue Wege, um den Sport in dem Moordorf noch attraktiver zu machen. Das sah auch Heinz-Günther Schwarz so. „Wenn Wolfgang Gertz einen Lehrgang mit solch attraktiven, international erfahrenen Spielern anbietet, muss man dieses Angebot natürlich auch annehmen“, so der Trainer des MTV Wittingen.

Der moldawische Nationaltrainer hatte mit Nationalspieler Danila Titov und Adam Mihai aus der Top Twenty-Liste Moldawiens sogar noch Verstärkung mitgebracht. Ni hatte zuletzt an den German Open in Magdeburg teilgenommen und unterlag hier nur Paralympics-Sieger Laurens Devos aus Belgien. Insgesamt spielen die Tischtenniscracks aus Moldawien international in Europa ganz oben mit. Weltweit belegt Ni Platz 647.

Zunächst machte sich der Nationaltrainer mit den Teilnehmern mit ein paar Laufrunden in der Sporthalle warm. Dann ging es nach Leistungsklassen eingeteilt an die aufgestellten Tischtennistische. Der Trainer und seine beiden Landsleute gaben ihre Anweisungen in englischer Sprache und legten großen Wert auf das Spiel der einzelnen Personen. Im Vordergrund der Ausbildung standen Vor- und Rückhand sowie die Aufschläge durch Seiten- und Unterschnitt.

Topspiel am Freitag

Natürlich gehörte das ständige Üben an den Trainingsabenden zur weiteren Entwicklung des Einzelnen dazu. Auch der zweite Lehrgangstag in Wilsche war wieder ausgebucht und fand großen Anklang. Ein weiterer Lehrgang mit dem Nationaltrainer soll bereits im März stattfinden.

Am Freitagabend kommt es dann zum Showdown in der Bezirksoberliga. Der TuS Neudorf-Platendorf erwartet das Team des SV Jembke II und möchte durch einen Heimsieg den Weg in die Landesliga einen großen Schritt näherkommen. Die Begegnung findet um 20 Uhr statt. „Zuschauer und Fans sind natürlich herzlich eingeladen, ihre Vereine zu unterstützen“, so Gertz.

von Siegfried Glasow

Gifhorner Sport: Die Top-Ten-Momente 2019

Rückblick 2019 im Gifhorner Sport Zur Galerie
Rückblick 2019 im Gifhorner Sport ©
Anzeige
Mehr heimischer Sport

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt