11. Juli 2019 / 22:02 Uhr

TuS Neudorf-Platendorf verzichtet: FSV Adenbüttel/Rethen im Halbfinale des BraWo-Cups

TuS Neudorf-Platendorf verzichtet: FSV Adenbüttel/Rethen im Halbfinale des BraWo-Cups

Malte Schönfeld
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Grätscht dazwischen: Die FSV Adenbüttel/Rethen sichert sich als glücklicher Zweiter das Halbfinal-Ticket.
Grätscht dazwischen: Die FSV Adenbüttel/Rethen sichert sich als glücklicher Zweiter das Halbfinal-Ticket. © Sebastian Preuß
Anzeige

Die FSV Adenbüttel/Rethen folgt dem SSV Kästorf ins Halbfinale des diesjährigen BraWo-Cups - weil der eigentliche Gruppenerste TuS Neudorf-Platendorf verzichtet. Die Bezirksligisten verwiesen am zweiten Turnier-Tag in der Gruppe B Landesliga-Aufsteiger MTV Isenbüttel auf Platz drei.

Anzeige
Anzeige

TuS Neudorf-Platendorf - MTV Isenbüttel 2:1. Isenbüttel legte los wie die Feuerwehr, drückte die Platendorfer in die eigene Hälfte und provozierte so immer wieder Ballverluste. Piet Amin legte mit einem Fallrückzieher ein Kabinettstückchen hin, das allerdings nicht belohnt wurde. Die Offensivbemühungen hielten allerdings nicht allzu lange an, der TuS fand schnell Wege, sich zu befreien und kombinierte sich mit seinem Kurzpass-Spiel vors generische Tor. Eduard Sening und Mika Altmis enteilten der Isenbütteler Kette zweimal und brachten Platendorf in Führung. Nachdem Vita Kast wegen wiederholten Foulspiels vom Platz musste, gelang MTV-Neuzugang Can Gültas lediglich noch der Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 (15.) Sening, 2:0 (21.) Altmis, 2:1 (36.) Gültas.

Gelb-Rot: Kast (TuS/35.).

TuS Neudorf-Platendorf - FSV Adenbüttel/Rethen 2:1. Die zweite Partie des Tages war überaus ruppig. Christian Jansen brachte die Platendorfer nach einem Foulelfmeter in Führung, und Christoph "Ossi" Schuster holt auf seine alten Tage noch einen 30-Meter-Hammer aus dem Fuß - und traf. Adenbüttel fiel in der Offensive wenig ein, kam aber trotzdem noch zum Anschlusstreffer durch Niklas Albrecht. Bekim Tairi, TuS-Co-Trainer: "Dafür, dass wir noch so früh in der Vorbereitung sind, sah das schon sehr ordentlich aus. Auch die Neuzugänge haben sich super integriert, das war eine richtig gute konditionelle Einheit."

Tore: 1:0 (12.) Jansen (Foulelfmeter), 2:0 (20.) Schuster, 2:1 (29.) Albrecht.

BraWo-Cup Tag 2: So liefen die Spiele in Gruppe B Zur Galerie
BraWo-Cup Tag 2: So liefen die Spiele in Gruppe B © Sebastian Preuß
Anzeige

MTV Isenbüttel - FSV Adenbüttel/Rethen 3:5. Die letzte Partie des Tages entwickelte sich zu einem absoluten Torfestival, acht Treffer fielen in 45 Minuten. Beide Defensiven ließen einiges zu, das Mittelfeld wurde in der letzten Viertelstunde quasi nur noch überbrückt. Für Adenbüttel nahm das Spiel das bessere Ende, denn durch den Sieg schob sich die FSV auf Rang zwei in der Gruppe - und darf damit am Finaltag teilnehmen, weil der Gruppenerste Platendorf zurückzog. Tairi: "Wir haben zum Wochenende sechs, sieben Urlauber." Damit trifft Adenbüttel im ersten Halbfinale auf den SSV Kästorf, zudem wäre der TSV Hillerse derzeit als bester Zweiter ebenso am Samstag mit dabei.

Tore: 1:0 (6.) Gökkus, 1:1 (8.) Ganski, 1:2 (10.) Meinecke (Eigentor), 1:3 (30.) Bruns, 2:3 (31.) Amin, 3:3 (35.) Amin, 3:4 (36.) Christ, 3:5 (40.) Albrecht.

Gruppe B

1. TuS Neudorf-Platendorf 4:2 6 (verzichtet)

2. FSV Adenbüttel/Rethen 6:5 3

3. MTV Isenbüttel 4:7 0

Mehr Gifhorner Sport
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN