28. Juni 2020 / 20:00 Uhr

TuS Niedernwöhren rüstet weiter auf

TuS Niedernwöhren rüstet weiter auf

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Sulakshan Raveendranathan
Sulakshan Raveendranathan schließt sich dem TuS Niedernwöhren an. © Uwe Kläfker
Anzeige

Niels Liebrecht und Sulakshan Raveendranathan wechseln an den Beerbusch, die Motive sind sich nicht unähnlich...

Anzeige
Anzeige

Der Kreisligist TuS Niedernwöhren meldet mit Niels Liebrecht und Sulakshan Raveendranathan zwei weitere Neuzugänge. Stand jetzt wird Trainer Carlo Calvo mit Tanis Niemeier und sowie drei vielversprechenden Talenten aus dem eigenen Nachwuchs sechs Neue zum Saisonauftrakt am Beerbusch begrüßen.

Niels Liebrecht kehrt nach zwei Jahren von der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen zu seinem Ausbildungsverein zurück. "Pollhagen war gut, aber ich habe wieder Lust auf Niedernwöhren", sagt der Abwehrspieler über seinen Wechsel, "ich kehre nach Hause zurück." Der 22-Jährige soll, so der Plan des Trainers, "eine Option für die Abwehr sein und Druck auf die Etablierten ausüben." Liebrecht ist ehrgeizig, wolle gesund bleiben und "möglichst viele Spiele".

Niels Liebrecht
Niels Liebrecht kehrt von der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen zum TuS Niedernwöhren zurück. © Uwe Kläfker
Anzeige

Sulakshan Raveendranathan hat in Schaumburg bereits für einige Vereine (SC Rinteln, TuS Germania Apelern) gespielt. Zum Start der jetzt abgebrochenen Serie war das technisch versierte Leichtgewicht noch für die SG Bad Nenndorf-Riehe in der 1. Kreisklasse aktiv. "Ich bin immer mit Trainer Oliver Rick mitgegangen", sagt der 26-Jährige, der am liebsten als "Zehner" aufläuft. Im Winter folgte dann der Wechsel zum FC Stadthagen. Er habe dort mittrainiert, "aber dann kam Corona und es gab keine Spiele mehr."

Über Ciro Miotti, Raveendranathan arbeitet in dessen Café am Stadthäger Markt, sei der Kontakt zum TuS Niedernwöhren entstanden. "Ich wohne jetzt in Stadthagen, das passt." Der TuS sei eine Mannschaft, "ich freue mich auf die neue Serie." Calvo hält den Neuzugang für einen Glücksgriff. "Er strotzt im Training vor Lust, ist schnell und viele seine Mitspieler durch Kreativität besser machen."

Raveendranathan machte in Schaumburg nicht nur positive Schlagzeilen, musste nach einem Spiel beim TSV Eintracht Bückeberge (wir berichteten) eine lange Sperre abbrummen. "Das ist Geschichte, darüber möchte ich gar nicht mehr sprechen. Jetzt freue ich mich wieder auf Fußball."