10. September 2019 / 22:49 Uhr

TuS Niedernwöhren und TuS Lüdersfeld holen wichtige Siege

TuS Niedernwöhren und TuS Lüdersfeld holen wichtige Siege

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Jens Fahlbusch 1
Der TuS Lüdersfeld hat gegen den TSV Eintracht Exten alles im Griff. © Uwe Kläfker
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga haben sowohl der TuS Lüdersfeld als auch der TuS Niedernwöhren wichtige Siege eingefahren. In der 1. Kreisklasse bleibt der Aufsteiger SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II ohne Punktgewinn am Tabellenende.

Anzeige
Anzeige

Kreisliga: TuS Lüdersfeld – TSV Eintracht Exten 5:2.

Nach einem Rückpass von der Grundlinie in den Strafraum hämmerte Bujar Ademi das Leder zur 1:0-Führung für den in allen Belangen überlegenen Gastgeber in die Maschen (23.). Simon Druffel (23.) nutzte eine der wenigen Extener Tormöglichkeiten zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Fynn Gorray nickte Marcel Faulhaber das Leder zur 2:1-Pausenführung ein (45.). Mit einem Schuss ins kurze Ecke erzielte Steffen Führung den erneuten Extener Ausgleichstreffer (51.). Mit einem verwandelten Foulelfmeter brachte Ademi den TuS erneut in Führung (57.). Ein Doppelschlag sorgte dann für die endgültige Entscheidung: Ingo Poschlod baute den Vorsprung nach einem Zuspiel von Jan van Ohlen auf 4:2 aus (71.), und nur drei Minuten später stocherte Emran Kilic das Leder aus dem Gewühl zum 5:2-Endstand übe die Linie.

TuS Niedernwöhren – TSV Steinbergen 2:1.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und eines kämpferisch überzeugenden Auftritts sicherte sich der TuS drei hochverdiente Punkte. Mit einem Freistoß aus 20 Metern, der vom Innenpfosten ins Tor sprang, brachte Jan-Luca Bövers den Gastgeber unmittelbar vor dem Pausenpfiff in Führung. In eine Drangperiode der Steinberger schloss Tobias Hellmanns einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:0 ab (61.). Per Foulelfmeter konnte Jannik Sasse nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen.

1. Kreisklasse: TSV Eintracht Bückeberge – SV Obernkirchen II 1:1.

Eine kämpferisch starke Leistung und ein überragender Torwart Benedikt Saal sicherten dem TSV ein schmeichelhaftes Remis gegen die Obernkirchener Reserve. Nach einer Ecke von Yannick Haberland unterlief Vitali Wecker bereits in der dritten Minute ein Eigentor zur Führung der Wendthäger. Nach dem Seitenwechsel wurde der Gast zur klar spielbestimmenden Mannschaft und erspielte sich eine Vielzahl hochkarätiger Tormöglichkeiten. Die einzige nennenswerte Möglichkeit für den TSV vergab Phil-Lukas Wehling in der 57. Minute, der einen Foulelfmeter in die Arme von Torwart Enes Güler schoss. Erst in der 78. Minute erzielte Steven Baziri mit einem Schuss ins lange Ecke den Obernkirchener Ausgleichstreffer.

TSV Krankenhagen – TuS Jahn Lindhorst 2:2.

Eine Halbzeit lang fand der Gastgeber nicht in die Begegnung und lag durch Patrick Holz, der eine Ecke einnickte, mit 0:1 zurück (18.). Nur zwei Minuten später nutzte Ali-Al Fahad die erste Krankenhäger Chance und hämmerte das Leder von der Strafraumgrenze zum 1:1 in die Maschen. Kevin Westerkowsky erzielte in der 45. Minute die Lindhorster 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der TSV klar das Spielgeschehen und erzielte sich seine Vielzahl guter Tormöglichkeiten. Hergen Böttke schloss eine schöne Einzelaktion mit dem Ausgleichstreffer ab (67.). In der 70. Minute sah der Lindhorster Patrick Holz die Rote Karte und musste den Platz verlassen.

SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II – TSV Ahnsen 1:4.

Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit ging der im zweiten Spielabschnitt spielbestimmende Gast nach einem Pass von Gramos Lipa durch Leonidas Themeliotis in Führung (48.). Mit einem Schuss von der Mittelline über den zu weit vor seinem Kasten stehenden Ahnser Torwart erzielte Adrian Krösche vom Anstoß weg nur eine Minute später den Ausgleich. Mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel brachte Kevin Nimptschke den TSV erneut in Führung (67.). Nach einem Zuspiel von Nimptschke baute Gramos Lipa die Gästeführung auf 3:1 aus (81.). In der Schlussminute setzte Phil Grohn den Ball zunächst an den Pfosten, den Abpraller schob er zum 4:2-Endstand über die Linie.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt