09. August 2019 / 10:33 Uhr

TuS Nortorf hat mit Tangstedt noch eine 1:6-Rechnung offen

TuS Nortorf hat mit Tangstedt noch eine 1:6-Rechnung offen

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Die Neuzugänge des TuS Nortorf, von li.: Co-Trainer Friedhelm Köper, Michel Behrens, Joris Scherbarth (beide eigene A-Junioren), Fynn Jürgensen (A-Junioren SpVg Eidertal Molfsee), Marvin Kaul (eigene A-Junioren), Trainer Fabian Doege.
Die Neuzugänge des TuS Nortorf, von li.: Co-Trainer Friedhelm Köper, Michel Behrens, Joris Scherbarth (beide eigene A-Junioren), Fynn Jürgensen (A-Junioren SpVg Eidertal Molfsee), Marvin Kaul (eigene A-Junioren), Trainer Fabian Doege. © Andre Haase
Anzeige

Mit einem beeindruckenden 5:0-Sieg am Mittwochabend gegen die Kaltenkirchener TS setzte sich der TuS Nortorf im oberen Tabellendrittel der Fußball-Verbandsliga West fest.

Anzeige
Anzeige

„Da wollen wir auch bleiben“, sagt TuSN-Trainer Fabian Doege vor der Partie am dritten Spieltag beim WSV Tangstedt. Wohlwissend, dass seiner Mannschaft drei Punkte abgezogen werden, da nicht genügend Schiedsrichter gemeldet werden konnten. „Das ist natürlich sehr ärgerlich“, sagt Doege, der die eigentliche Konterstärke seines Team weiterhin ausbauen möchte. „Wir spielen keinen Hurra-Fußball, sondern setzen auf schnelles Umschalten und spielerische Lösungen in der Vorwärtsbewegung. Wir fahren zwar voller Respekt nach Tangstedt, aber werden mit großem Selbstbewusstsein auftreten. Wir haben schließlich etwas gutzumachen, denn im Vorjahr haben wir mit 1:6 einen auf die Mütze bekommen“, so Doege, der nur auf Sebastian Fuhrmann (Urlaub) verzichten muss.

Katzenjammer herrscht hingegen bei der SG Padenstedt, die beim VfL Kellinghusen nach einer 2:0-Führung noch mit 2:5 unter die Räder kam. „Das war unfassbar. Kellinghusen hat uns nach der souveränen Führung komplett auseinandergenommen und in alle Einzelteile zerlegt. Das darf uns am Freitagabend in Henstedt-Ulzburg nicht passieren. Ich wünsche mir, dass wir unsere Chancen cleverer nutzen. Wir lassen einfach zu viel liegen“, sagt SGP-Coach Christoph Beck. Der TuS Bargstedt fährt zum VfR Horst, und die überraschend starke Oberliga-Reserve des PSV Neumünster ist Gastgeber für die Kaltenkirchener TS. „Sechs Punkte aus zwei Spielen können sich durchaus sehen lassen“, sagt PSV-Coach Thomas Michalowski.

Die Spiele im Überblick: Freitag, 20 Uhr: SV Henstedt-Ulzburg – SG Padenstedt – Sonnabend, 13 Uhr: PSV Neumünster II – Kaltenkirchener TS – 16 Uhr: VfL Kellinghusen – SV GW Todenbüttel, SG Geest 05 – SV Todesfelde II, VfR Horst – TuS Bargstedt – 17 Uhr: Marner TV – TSV Heiligenstedten – Sonntag, 14 Uhr: WSV Tangstedt – TuS Nortorf – 15 Uhr: FSG Kaltenkirchen – TuS Krempe.

Bist du WM-Experte? Teste dein Wissen!

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

"Holsteins Eleven" - Höhepunkte der Vereinshistorie

Am 26. Mai 1912 feierte Holstein Kiel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft. Als Meister des NFV (Finale gegen Eintracht Braunschweig 3:2) gewann man das Endspiel mit 1:0 gegen den Deutschen Meister von 1910, den Karlsruher FV. Zur Galerie
Am 26. Mai 1912 feierte Holstein Kiel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft. Als Meister des NFV (Finale gegen Eintracht Braunschweig 3:2) gewann man das Endspiel mit 1:0 gegen den Deutschen Meister von 1910, den Karlsruher FV. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt