22. März 2020 / 13:35 Uhr

TuS Nortorf: Interview mit Trainer Fabian Doege

TuS Nortorf: Interview mit Trainer Fabian Doege

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Cheftrainer Fabian Doege vom TuS Nortorf äußert sich zur aktuellen Lage.
Cheftrainer Fabian Doege vom TuS Nortorf äußert sich zur aktuellen Lage. © Andrè Haase
Anzeige

Verbandsliga West: "Ich versuche Kontakt zu den Jungs zu halten und sie weiterhin zu begleiten", so der 32-Jährige.

Anzeige

Fabian Doege, 32-jähriger Chefcoach des Verbandsligisten TuS Nortorf beschäftigt sich mit der Corona-Krise. Der Fußball ruht derzeit in allen Ländern. Der SHFV hat von der Oberliga bis zur Kreisliga den Spielbetrieb bis zum 19. April komplett auf Eis gelegt. Der Trainer äußert sich im Interview über die schwierige Situation und stand dem KN-Sportbuzzer Rede und Antwort.

Anzeige

KN-Sportbuzzer: Wie bewertest du die momentane Gesamtsituation?

Fabian Doege: Unser liebstes Hobby ist zur Zeit wirklich unwichtig. Für unser gesellschaftliches Leben und unsere Wirtschaft hoffe ich, dass sich die ergriffenen Schritte bald als richtig herausstellen.

Wie halten sich deine Jungs fit?

Wir haben unseren Spielern keine individuellen Pläne an die Hand gegeben. Da vertraue ich ganz auf den eigenen Antrieb und die Lust Sport zu treiben. Ich versuche Kontakt zu den Jungs zu halten und Sie weiterhin zu begleiten.

Holstein Kiel: Die Saison 2019/20 in Bildern

1. Spieltag: Holstein Kiel spielt zu Hause gegen den SV Sandhausen 1:1-Unentschieden. Torschützen: 0:1 Behrens (4.), 1:1 Iyoha (54.). Zur Galerie
1. Spieltag: Holstein Kiel spielt zu Hause gegen den SV Sandhausen 1:1-Unentschieden. Torschützen: 0:1 Behrens (4.), 1:1 Iyoha (54.). ©

Glaubst du, dass die Saison sportlich beendet wird?

Da halte ich es wie immer, ich spekuliere nicht. Ganz trocken gesagt gibt es ja nur zwei Möglichkeiten. Es geht weiter oder es wird abgebrochen. Sobald es da Klarheit gibt, werden wir das Beste aus der Situation machen.

Weitere News aus der Region Kiel

Wird die Planung für die nächste Saison (Neuzugänge usw.) durch die Corona-Krise beeinflusst?

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und viele eigene Zusagen und zwei starke Neuzugänge für die kommende Saison bereits fix. Normalerweise wäre jetzt der Zeitpunkt um zum Beispiel Spieler einzuladen und im Training zu sehen. Das geht jetzt halt nicht. Unsere Planung für den kommenden Sommer wie die Organisatin für das Trainingslager ruhen zur Zeit komplett.

Interview von Andrè Haase