21. März 2019 / 17:43 Uhr

TuS Sudweyhe trifft auf den Angstgegner

TuS Sudweyhe trifft auf den Angstgegner

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fussball Bezirksliga, TSV Bassum - TuS Sudweyhe. Marco Baier (l.) hakt sich bei Julian Heusmann (r.) ein. Foto: Karsten Klama
Szene aus dem Duell der vergangenen Saison zwischen dem TSV Bassum (gelb) und dem TuS Sudweyhe (weiß). © Karsten Klama
Anzeige

Im Bezirksliga-Derby gegen den TSV Bassum will die Mach-Elf ihre Sieglosserie von vier Spielen beenden

Anzeige
Mehr zur Bezirksliga Hannover 1

Am Sonntag empfängt der TuS Sudweyhe den TSV Bassum. Die Sudweyher wollen eine Sieglosserie (vier Pflichtspielniederlagen in Folge) gegen den TSV beenden und sich mit einem Heimsieg vom Tabellennachbarn absetzen. Sudweyhe-Coach Christian Mach ruft den Sieg als Ziel aus: „Wir wollen natürlich gewinnen.“ Auf dem für die Bassumer ungewohnten Kunstrasenplatz will jedoch auch Torsten Klein, Trainer des TSV Bassum, „etwas Zählbares mitnehmen“. Während in Sudweyhe wieder alle Akteure bis auf die langzeitverletzten Marcel Wöbken (Kreuzbandriss) und Julian Heusmann (Bandscheibenvorfall) an Bord sind, fehlen beim TSV aus Bassum wichtige Kräfte. Die am Knie verletzten Alexander Pestkowski, Nils Schäffer und Mathis Hoffmann fallen ebenso aus wie der im Urlaub weilende Oliver Meyer.

Mach will mit seiner Mannschaft das Spiel in die Hand nehmen. Klein geht etwas pragmatischer in das Duell: Für ihn zählt vor allem der Punktgewinn, denn er will mit seiner Elf „möglichst schnell den Klassenerhalt sichern“. Beide Mannschaften sind sich ihrer Stärken bewusst, haben jedoch auch Respekt vor ihrem Gegenüber. So spricht Mach beispielsweise von den „brandgefährlichen Standards“ der Gäste, aber auch Klein von der „großen Ballsicherheit“ der Sudweyher. Die Gastgeber wollen nach der Absage am vergangenen Wochenende unbedingt mit einem Dreier in die Rückrunde starten, während der TSV den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern will. Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Sudweyhe