12. Mai 2019 / 21:13 Uhr

TuS SW Enzen II macht Jagd auf den Spitzenreiter

TuS SW Enzen II macht Jagd auf den Spitzenreiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lukas Zechel
Der Enzer Lukas Zechel erzielt den Ausgleich im Spiel gegen den ETSV Haste. © dak
Anzeige

1. Kreisklasse: SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten verliert in Rehren drei Punkte / Lindhorster Kantersieg

Eine deutliche 3:6-Niederlage hat Spitzenreiter SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten in der 1. Kreisklasse bei MTV Rehren A /R II hinnehmen müssen. Der Tabellenzweite TuS SW Enzen hat sich mit 2:1 über den Tabellenvierten ETSV Haste durchgesetzt und hat bei zwei Punkten Rückstand noch Chancen auf den Titel. Platz zwei ist so gut wie sicher. Nur mit dem Aufstieg wird es nichts, weil die erste Mannschaft den Abstieg in die Kreisliga kaum noch verhindern kann.

Anzeige

TuS SW Enzen II – ETSV Haste 2:1.

Nach einem Lattenabpraller stand André Gehrke goldrichtig und schob das Leder zum 1:0-Pausenstand für den ETSV in die Maschen (32.). In einer ausgeglichenen Begegnung schloss Lukas Zechel eine schöne Einzelaktion mit dem Ausgleichstreffer ab (58.). In der 89. Minute sah der Haster Torwart Tom-Colin Rath nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums die Ampelkarte und musste den Platz verlassen. Johann Isaak zirkelte den fälligen Freistoß zum Enzer 2:1-Heimsieg ins Netz.

MTV Rehren A/R II – SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten 6:3.

Jannik Mahn brachte den MTV gegen einen stark ersatzgeschwächten Spitzenreiter früh mit 1:0 in Führung (4.). Erneut Mahn (35.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel kam die SG besser ins Spiel und verkürzte durch Nico Altmann (55.) auf 1:2. Ahmet-Yasar Akmann war zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (60.). Nur drei Minuten später erzielte Noah Cording die 3:2-Gästeführung. In einer turbulenten Schlussphase stemmte sich der MTV gegen die drohende Niederlage. Julian Frädermann (75.) war zum Ausgleich erfolgreich. Erneut Frädermann (83.) brachte den MTV mit 4:3 in Führung. Ein Doppelschlag von Jörn Rehfeldt (85. und 86.) sorgte für die endgültige Entscheidung zugunsten des MTV.

SC Rinteln II – FC Hevesen II 1:0.

Bereits in der siebten Minute erzielte Constantin Rachow nach einer Flanke von Enis Tahirovic per Kopfball das Tor des Tages. Der Gastgeber bestimmte nach der frühen Führung das Spielgeschehen, er scheiterte bei seinen Torschüssen jedoch immer wieder am starken Hevesener Torwart Yannic Wehage. Gegen einen in der Schlussphase auf den Ausgleich drückenden Gast verhinderte Torwart Moritz Jaeger gleich mehrfach den Heveser Ausgleichstreffer.

TSV Eintracht Bückeberge – SG Bad Nenndorf-Riehe 1:1.

Stefan Buhr gewann in der 17. Minute das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und schob das Leder an Torwart Jan Kölling vorbei zum 1:0 in die Maschen. Pech hatte die SG in der 30. Minute, als ein Schuss von Gohoreallan Kouebi nur die Latte des Bückeberger Gehäuses traf. Als Torwart Jan-Philip Köhler eine Flanke nur kurz abwehrte, war Tim Lennart Maier zur Stelle und hämmerte das Leder zum 1:1 ins Netz (35.). Nach dem Seitenwechsel bestimmte der TSV weitgehend das Spielgeschehen und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. Er scheiterte jedoch immer wieder am starken Torwart Jan Kölling, der seiner Elf den Punktgewinn rettete.

TuS Jahn Lindhorst – TSV Hagenburg II 7:0.

Nach einem Alleingang von der Mittellinie netzte Kevin Westerkowsky schon früh für den klar spielbestimmenden Gastgeber zum 1:0 ein (5.). Nach einem Pass von Patrick Holz hämmerte Steffen Salla der Leder von der Strafraumgrenze zum 2:0 in die Maschen (25.). Holz vollendete ein Zuspiel von Benjamin Ferdynus zur 3:0-Pausenführung (45.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb der TuS die tonangebende Mannschaft. Nach einem Querpass von Lars Ellersiek schob Ferdynus das Leder zum 4:0 über die Linie (57.). Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel baute Salla die Führung auf 5:0 aus. Ellersiek erhöhte mit einem Heber ins lange Eck auf 6:0 (71.). Der Gast, der sich keine zwingende Tormöglichkeit erspielte, musste in der 76. Minute durch Westerkowsky, der nach einem Pass von Holz hinter die Hagenburger Abwehr allein vor Torwart Jonas Fiedler auftauchte und völlig freistehend einschoss, noch den Treffer zum 7:0 hinnehmen.


TSV Ahnsen – VfR Evesen II 2:2.

Durch ein Eigentor von Gerrit Hanke, der eine Flanke in den Strafraum ins eigene Tor grätschte, ging die im ersten Spielabschnitt leicht überlegene Eveser Reserve mit 1:0 in Führung (42.). Ahmet Khudaida (45.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV weitaus druckvoller auf. Phil Grohn (58.) verkürzte per Foulelfmeter auf 1:2 (58.). Erneut Grohn (69.) erzielte den Treffer zum letztlich verdienten 2:2-Endstand.

SC Stadthagen – SG Rodenberg 3:1.

Immer wieder ins Abseits rannten die schnellen Stürmer des SC beim hochverdienten Erfolg über das Schlusslicht. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Emre Tas den Gastgeber in einer einseitigen Begegnung mit 1:0 in Führung (28.). Stephan Steep (35.) nutzte eine der wenigen Rodenberger Tormöglichkeiten zum 1:1. Erneut mit einem direkt verwandelten Freistoß, der Torwart Jörn Adam durch die Hände rutschte, erzielte Emre Tas den 2:1-Pausenstand (44.). Auch nach dem Seitenwechsel hielt der Einbahnstraßenfußball weiter an. Trotz zahlreicher klarer Torchancen fiel durch Mehmet Akif Bahadir nur noch der Treffer zum 3:1-Endstand (73.).