17. September 2021 / 08:25 Uhr

Mit Medaillengewinner Lukas Dauser: Erstligist TuS Vinnhorst präsentiert seine Turnstars

Mit Medaillengewinner Lukas Dauser: Erstligist TuS Vinnhorst präsentiert seine Turnstars

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Drei Viertel der TuS-Riege: Lukas Dauser, Andreas Toba, Nils Dunkel, Philipp Herder (von links) – Toba turnt in Wetzgau.
Drei Viertel der TuS-Riege: Lukas Dauser, Andreas Toba, Nils Dunkel, Philipp Herder (von links) – Toba turnt in Wetzgau. © IMAGO/Schreyer
Anzeige

Die Bundesliga-Saison beginnt für die Turner des TuS Vinnhorst am 25. September in Wetzgau. An diesem Wochenende ist im neuen Sportzentrum aber erstmal eine Autogrammstunde anberaumt, bei der Fans die Turnstars zu Gesicht bekommen können. Auch mit dabei: Lukas Dauser, der am Barren die einzige deutsche Medaille für den DTB bei Olympia erkämpfte.

Allzu oft werden die Turnstars in Vinnhorst nicht zu sehen sein. Die 1. Bundesliga hat für den TuS nicht viele Heimkämpfe, und nicht zuletzt ist es sinnvoll, sein Team vorab zu präsentieren – zumal es mit Prominenten der deutschen Szene gespickt ist. Am Samstag um 15 Uhr stellt der Erstligist seine Mannschaft vor – dabei ist sogar ein Silbermedaillengewinner von Tokio.

Anzeige

Im Vorfeld des Duells in der 3. Bundesliga des TuS II gegen den KTV Obere Lahn um 16 Uhr im neuen Sportzentrum ist eine Autogrammstunde anberaumt. Dabei ist Lukas Dauser, der am Barren die einzige deutsche Medaille für den DTB bei Olympia erkämpfte. Der Spanier Rayderley Zapata, der in Japan Silber am Boden erturnte, fehlt am Samstag ebenso wie die weiteren ausländischen Stars. Exakt drei Viertel des deutschen Nationalteams, das es in Japan ins Teamfinale schaffte, sind für die Vinnhorster am Start. Neben Dauser sind das Nils Dunkel und Philipp Herder. Nur Andreas Toba vom TK Hannover als Vierter im Bunde turnt in der 1. Liga weiter für den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau.

Mehr Berichte aus der Region

Erstes Halbfinale am 20. November

TuS-Mäzen Martin Weiß hat es möglich gemacht, dass der Verein nach dem Bau der erstklassigen Turnhalle eine absolute Top-Riege ins Rennen schicken kann. Am 25. September beginnt Vinnhorst in Wetzgau, dann geht es am 2. Oktober da­heim gegen den StTV Singen weiter. Am dritten Wettkampftag (13. November) ist der TuS bei der TG Saar zu Gast. Das erste Halbfinale um die Meisterschaft folgt am 20. November. Es ist wahrscheinlich, dass der TuS es erreicht.