08. März 2019 / 15:10 Uhr

TuSG Ritterhude braucht das nötige Selbstbewusstsein

TuSG Ritterhude braucht das nötige Selbstbewusstsein

Karsten Hollmann
Weser-Kurier
Fußball Landersliga Lüneburg, TuSG Ritterhude - SV Teutonia Uelzen, Marcel Meyer
Wird bei der TuSG Ritterhude im Angriff schmerzlich vermisst: Marcel Meyer. © Sandra Brockmann
Anzeige

Beim Landesliga-Dritten MTV Treubund Lüneburg steht das Schlusslicht vor einer schweren Aufgabe

Anzeige
Anzeige

Vor einer enorm schwierigen Aufgabe steht die TuSG Ritterhude in der Fußball-Landesliga. Die Blau-Weißen treten am Sonntag um 15 Uhr beim Dritten MTV Treubund Lüneburg an. TuSG-Trainer Torsten Just erhofft sich dennoch einen selbstbewussten Auftritt bei der Spitzenmannschaft. „Von dem Selbstbewusstsein, das wir lange Zeit noch im Testspiel beim FC Oberneuland gezeigt haben, war bei der Heimniederlage gegen den SV Emmendorf nicht mehr viel übrig. Das muss sich nun ändern“, erklärt der Übungsleiter.

Gerade nach dem 0:1 gegen Emmendorf sei seinem Team für zehn Minuten komplett die Körperspannung abhanden gekommen. Auch die drei individuellen Fehler, ohne die das Schlusslicht aus Sicht von Torsten Just das Heimspiel nicht verloren hätte, seien letztendlich eine Frage des Selbstvertrauens gewesen. „Meine Spieler müssen hinten auch mal selbstbewusster zur Sache gehen und eine Situation rigoros klären, anstatt da so halbherzig hinzugehen“, fordert Just. Auch die Torlosigkeit in der Offensive habe etwas mit dem Selbstbewusstsein zu tun.

„Vorne fehlen uns einfach die letzte Konsequenz und der Glaube, ein Tor erzielen zu können“, sah Torsten Just Nachholbedarf in puncto Einstellung. Torjäger Marcel Meyer könnte da theoretisch Abhilfe schaffen, wird aber wohl nicht bis Sonntag wieder von seiner Schulterverletzung kuriert sein. Calvin Vrampe muss zudem wegen seiner Ampelkarte pausieren. „Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Halbzeit und auch phasenweise im ersten Durchgang gegen Emmendorf Fußball gespielt haben, macht mir Mut für das Spiel in Lüneburg“, sieht Just auch positive Ansätze in der Niederlage.

Mehr zur Landesliga Lüneburg

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt