03. März 2019 / 20:14 Uhr

TuSG Ritterhude: Drei Patzer, drei Gegentore

TuSG Ritterhude: Drei Patzer, drei Gegentore

Karsten Hollmann
Weser-Kurier
Ritterhudes Rückkehrer Maik Tiganj setzte beim 0:3 gegen Emmendorf einen Fallrückzieher an die Latte.
Ritterhudes Rückkehrer Maik Tiganj setzte beim 0:3 gegen Emmendorf einen Fallrückzieher an die Latte. © Tobias Dohr
Anzeige

Der Landesligist schlägt sich beim 0:3 gegen Emmendorf trotz ordentlicher Leistung selbst

Anzeige
Anzeige

Drei Aussetzer einzelner Spieler haben die TuSG Ritterhude zumindest einen Punktgewinn zum Wiederauftakt der Fußball-Landesliga Lüneburg gekostet. Durch die 0:3 (0:2)-Heimschlappe gegen den SV Emmendorf schwanden die ohnehin nicht mehr großen Chancen des Schlusslichts auf den Klassenerhalt noch einmal zusätzlich. „Wir haben uns selbst um die Punkte gebracht“, lautete das ernüchternde Fazit des neuen TuSG-Coaches Torsten Just.Bereits nach fünf Minuten tauchte Sönke Elbers frei vor dem Kasten der Gastgeber auf. Ritterhudes Torsteher Meik Jeschin verhinderte mit einer Glanzparade den frühen Rückstand und hatte Glück, dass Elbers den Nachschuss verzog. „Wir haben erst einmal zehn Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen, dann aber ein gutes Match gezeigt“, erklärte Just. Nach zehn Minuten prüfte Denis Mukolla erstmals SV-Keeper David-Joel Meyer. Sein Schuss war aber zu mittig. Kurz darauf schoss Emmendorfs Luca Schenk Mukolla die Kugel aus kurzer Entfernung im Strafraum an die Hand. Da der Ritterhuder aber gar nicht reagieren konnte, ließ Referee Marcel Klein die Partie trotz der Proteste der Gäste zu Recht weiterlaufen.

Auf der anderen Seite zielte Janluca Grove mit einem noch leicht abgefälschten Schuss knapp rechts vorbei (18.). Zwei Minuten hiernach leistete sich Denis Mukolla den ersten schlimmen Patzer. Er vertändelte das Spielgerät kurz vor dem 16-Meter-Raum an Jan-Georg-Peter Böhringer, der im Anschluss keine Mühe hatte, den chancenlosen Meik Jeschin zum 1:0 für den Gast zu überwinden. Böhringer verpasste nach einer halben Stunde nur knapp das 2:0. Auf der Gegenseite wurde ein Schuss von Janluca Grove im letzten Moment noch geblockt (33.). Es folgte Aussetzer Nummer zwei in der TuSG-Hintermannschaft.

Nachdem die Hausherren den Ball unnötig im Spielaufbau verloren hatten, ließ Calvin Vrampe Jan-Georg-Peter Böhringer im Strafraum über die Klinge springen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Luca Schenk bombensicher zur Vorentscheidung in die rechte Ecke (36.). „Die Emmendorfer wussten gar nicht, weshalb sie mit 2:0 führen. Das waren zwei individuelle Fehler von uns“, ärgerte sich Torsten Just.

Fallrückzieher an die Latte

Zur zweiten Halbzeit baute Just seine Abwehr um und brachte Tobias Jahn für die rechte Seite. Aber auch diese Umstellung bewahrte sein Team nicht vor dem nächsten Fehler. Nachdem Merten Hellmann das Leder an Jan-Georg-Peter Böhringer hergeschenkt hatte, erhöhte Luca Schenk kurz nach dem Wiederanpfiff auf 3:0.

Schön anzusehen war der Fallrückzieher von TuSG-Winterneuzugang Maik Tiganj. Der Ball prallte jedoch an die Querlatte. Den Nachschuss vergab Tobias Böttcher allerdings ziemlich kläglich (52.).

Die Platzherren setzten ihren Kontrahenten nun permanent unter Druck, belohnten sich aber nicht für ihre Bemühungen. Janluca Grove ließ gekonnt Benjamin Silbermann mit einer Körpertäuschung aussteigen und probierte es mit einem Schuss aufs kurze Eck. Doch David-Joel Meyer wehrte die Kugel zur Seite ab (57.). Nach einer Stunde bewegte sich das Emmendorfer Tornetz. Doch Tobias Jahn hatte nur das Außennetz getroffen. Ein Ball von Janluca Grove wurde zudem zur Ecke abgeblockt (62.). Drei Minuten später bediente Merten Hellmann Julian Deppe mit dem Kopf. Der neue Kicker von den Borgfelder A-Junioren scheiterte jedoch seinerseits per Kopf an Meyer, zeigte aber bereits gute Ansätze. „Gut gemacht, Junge“, lobte auch Torsten Just seinen Neuzugang nach dem Match. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Calvin Vrampe nach Foul an Jeremy Fritz half der Zehner in der Innenverteidigung aus. Luca Schenk scheiterte noch am Quergebälk (85.).

Mehr aus dem Bezirk Lüneburg

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt