11. September 2018 / 12:33 Uhr

TuSG Ritterhude II behält knapp die Oberhand

TuSG Ritterhude II behält knapp die Oberhand

Reiner Tienken
Weser-Kurier
Marco Grahl (links) vertrat bei der TuSG Ritterhude II den urlaubenden Maik Machnacz.
Marco Grahl (links) vertrat bei der TuSG Ritterhude II den urlaubenden Maik Machnacz. © Christian Kosak
Anzeige

Kreisligist setzt sich mit 1:0 gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck II durch

Anzeige
Anzeige

Unter fernöstlicher Sonne erhielt Maik Machnacz eine frohe Botschaft. Der Trainer der TuSG Ritterhude II bekam in seinem Thailand-Urlaub den 1:0-Erfolg beim VSK Osterholz-Scharmbeck II übermittelt. „Wir haben eigentlich ganz diszipliniert gespielt“, brachte Gäste-Betreuer Horst Schütte seine Eindrücke auf einen Nenner. Marco Grahl trug in Abwesenheit von Maik Machnacz die Verantwortung. Tim Napiwotzki verwertete einen Steilpass zum goldenen Tor.

Die VSK-Reserve hatte sich den Prestigekampf ganz anders vorgestellt. „Das Trainerteam war total enttäuscht“, entgegnete Peter Ehlers. Bonce Ciftci zwang TuSG-Torwart Chadi Abdul-Wahed per Kopf zu einer echten Parade. Die Platzherren warteten nach einem Tackling gegen Bonce Ciftci zudem vergeblich auf den Elfmeterpfiff.

Die Grün-Weißen ließen ansonsten viele Tugenden vermissen. „Wir haben ordentlich trainiert. Aber der letzte Biss fehlte“, bekräftigte VSK-Trainer Peter Ehlers. Emmanuel Duah leistete der VSK-Mannschaft mit seiner Gelb-Roten Karte bereits vor der Pause einen Bärendienst (42.).

Die TuSG-Reserve tat sich nach dem Wechsel in Überzahl schwer, agierte mitunter etwas schläfrig. So durften sich die Gäste erst mit dem Abpfiff und nachdem die VSK-Reserve hinten auf Zweierkette umgestellt hatte in Sicherheit wiegen.

Mehr aus der Kreisliga Osterholz

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt