15. November 2021 / 19:01 Uhr

TuSpo Schliekum schließt verkorkste Vorrunde mit Sieg in Drispenstedt ab

TuSpo Schliekum schließt verkorkste Vorrunde mit Sieg in Drispenstedt ab

Tobias Kurz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Schliekums Omar Omereit erzielte gegen Drispenstedt einen Doppelpack.
Schliekums Omar Omereit erzielte gegen Drispenstedt einen Doppelpack. © Archivbild
Anzeige

Sie können noch gewinnen: Mit einem 6:4 (3:1)-Auswärtssieg beim SC Drispenstedt hat sich die TuSpo Schliekum in die Winterpause verabschiedet. Zuvor hatte der ambitionierte Bezirksligist den Einzug in die Aufstiegsrunde mit vier Niederlagen in Serie verspielt.

Feierstimmung herrschte dementsprechend keine bei der TuSpo. „Die Saison ist alles andere als positiv gelaufen“, gab Teammanager Rifat Yildiz zu. Mit dem klaren Ziel Aufstieg gestartet, müssen die Schliekumer ab März nun in der Abstiegsrunde ran. Immerhin zeigte der Tabellenvierte der Staffel 8 zumindest eine knappe Stunde lang noch einmal eine ordentliche Leistung in Drispenstedt. Omar Omeirat (16. Minute, 41.), Ibrahim Houban (34.), Roberto Cid-Valdes (47.) und Batuhan Kavakli (72.) schossen eine deutliche 5:1-Führung für die Gäste heraus.

Anzeige

Danach verabschiedete sich das Team des krankheitsbedingt fehlenden Trainers Ayhan Piril gedanklich schon in die Winterpause. „Schön war das am Ende nicht anzugucken. Bei uns hat die Konzentration nachgelassen“, sagte Yildiz. Drispenstedt erzielte noch drei Tore, Kavakli traf ein zweites Mal für die Schliekumer (72.). „Jetzt gilt es, die Abstiegsrunde vernünftig zu absolvieren und sich dann neu aufzubauen für nächste Saison“, richtete Yildiz den Blick nach dem Spiel schon nach vorne.