25. Januar 2019 / 16:00 Uhr

TV Jahn Duderstadt tritt als Spitzenreiter bei Hildesheim an

TV Jahn Duderstadt tritt als Spitzenreiter bei Hildesheim an

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Matija Junakovic (l.), hier gegen Rosdorfs Jannik Breitmeyer, tritt mit dem TV Jahn Duderstadt in Hildesheim an.
Matija Junakovic (l.), hier gegen Rosdorfs Jannik Breitmeyer, tritt mit dem TV Jahn Duderstadt in Hildesheim an. © Pförtner
Anzeige

Steht am Sonntag im dänischen Herning der Höhepunkt der Handball-WM mit dem Spiel um Platz drei (14.30 Uhr) und dem Finale (17.30 Uhr) an, so beginnt bereits am Sonnabend auf heimischer Bühne die Rückrunde der Verbandsliga. Zu Eintracht Hildesheim II muss dabei der Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt reisen.

Anzeige
Anzeige

Im Kampf gegen den Abstieg stehen sich der SV Altencelle und der MTV Geismar gegenüber. Zu Hause gegen den VfB Fallersleben will die HG Rosdorf-Grone ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Eintracht Hildeshem II – TV Jahn Duderstadt (Sbd., 19.30 Uhr). Der TV Jahn Duderstadt will die gute Ausgangssituation nutzen, um den Aufstieg in die Oberliga zu erreichen. „Das wichtigste Ziel, das wir vor der Saison uns gesetzt hatten, haben wir bereits erreicht. Wir spielen oben in der Liga mit und haben den Zuschauerzuspruch in Duderstadt wieder deutlich gesteigert, was man gerade beim letzten Heimspiel im Dezember sowie auch beim Benefizspiel zu Gunsten von Justus Kaiser sehen konnte, als die beachtliche Summe von über 4000 Euro eingespielt wurde“, betont der Vorsitzende Ekkehard Loest.

Im Dezember und Januar habe es zusammen mit Trainer Christian Caillat bereits gute Gespräche über die kommenden Saison und die Planung dafür gegeben, die zweigleisig verläuft. „Alles andere wäre überheblich und respektlos“, so Loest. Es gelte nun, die Leistungen aus der Hinserie zu bestätigen. Bis zum ersten Heimspiel 2019 am 9. Februar gegen die HSG Rhumetal will der TV Jahn Duderstadt Sponsoren, Fans und auch die Mannschaft über die Ziele informieren.

Das Hauptaugenmerk gilt jetzt erst einmal auf dem Rückrundenstart in bei Eintracht Hildesheim II. „Die Reserve der Domstädter ist eine Überraschungsmannschaft, bei der man nie weiß, wer an diesem Tag aufläuft“, warnt Loest. „Hildesheim II kann jede Mannschaft in dieser Liga schlagen, wenn die richtigen Personen mitspielen“, weiß der TV Jahn-Vorsitzende. „Wir müssen höchst konzentriert sein, um dort erfolgreich in die Rückserie zu starten. Wichtig wird sein, dass unser Team halbwegs verletzungsfrei bleibt, denn nach wie vor lastet die Verantwortung auf zu wenigen Schultern“, so Loest. Das Hinspiel hatte Duderstadt zu Hause mit 27:24 gewonnen.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

HG Rosdorf-Grone – VfB Fallersleben (Sbd., 18 Uhr, Sporthalle Rosdorf). Ein Stück Handballeuphorie hat auch die HG Rosdorf-Grone erreicht, die bereits vor rund zwei Wochen beim überraschend klaren 34:24-Sieg im Nachholspiel gegen die HSG Heidmark aufhorchen ließ und damit erst einmal die beiden Regelabstiegsplätze verlassen hat. „Darauf müssen wir jetzt aufbauen“, fordert Trainer Marcus Wuttke. Mittlerweile ist in Rosdorf Licht am Horizont zu erkennen: „Ich denke, dass wir mit dem Sieg gegen Heidmark ein Exempel statuiert und gezeigt haben, dass wir ganz und gar nicht dort hingehören, wo wir derzeit stehen“, betont Torjäger Marvin Hornig (49). „Zudem sind wir nicht nur alle hoch motiviert, sondern haben auch Selbstbewusstsein getankt und schauen somit zuversichtlich auf das Spiel gegen Fallersleben.“

SV Altencelle – MTV Geismar (Sbd, 19 Uhr). Auf dem vorletzten Rang und damit einem Abstiegsplatz startet der MTV Geismar in die Rückrunde. Dabei haben die Südstädter noch gute Erinnerungen an den Saisonauftakt mit dem 27:22-Erfolg gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten SV Altencelle, zu dem Torjäger Erik Kempernolte neun Treffer beisteuerte. Daran will Geismar anschließen. „Altencelle ist für uns natürlich ein wichtiges Spiel. Wir wollen uns weiterhin spielerisch sukzessive verbessern und hoffen dann auch, ein gutes Ergebnis abzuliefern“, so Trainer Dominik Kemke.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt