10. April 2019 / 18:41 Uhr

TV Jahn Duderstadt will als Meister aufsteigen

TV Jahn Duderstadt will als Meister aufsteigen

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Til Winkler ist beim TV Jahn Duderstadt wieder einsatzbereit.
Til Winkler ist beim TV Jahn Duderstadt wieder einsatzbereit. © Schneemann
Anzeige

Der TV Jahn Duderstadt will nach der gerade gelungenen Rückkehr in die Handball-Oberliga nun auch Verbandsligameister werden. Das Ziel soll am Sonnabend um 19 Uhr mit einem Sieg beim Aufsteiger MTV Groß Lafferde unterstrichen werden.

Anzeige
Anzeige

Mit einem Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt empfängt der Vorletzte MTV Geismar den favorisierten Tabellendritten MTV Fallersleben. Die ebenfalls für Sonnabend geplante Begegnung der HG Rosdorf-Grone gegen Eintracht Hildesheim II wurde wegen Baumaßnahmen am undichten Dach der Rosdorfer Sporthalle auf den 25. April verlegt.

MTV Groß Lafferde – TV Jahn Duderstadt (Sbd., 19 Uhr). Eine frohe Botschaft kommt aus dem Lager des TV Jahn: „Es muss nicht operiert werden“, berichtet ein erfreuter Til Winkler, der am vergangenen Wochenende wegen seines Nasenbeinbruches den Aufstieg in die Oberliga nur von der Bank aus miterleben konnte. „Jetzt liegt es an der Absprache zwischen dem Trainer und mir“, sagt der aus Billingshausen stammende Winkler über seinen möglichen Einsatz.

Ob bereits am Sonnabend beim Aufsteiger MTV Groß Lafferde gejubelt werden kann oder erst am kommenden Dienstag (16. April, 19.45 Uhr) im nachzuholenden Schlagerspiel gegen den Tabellenzweiten und designierten Oberliga-Mitaufsteiger TV 1887 Stadtoldendorf, muss sich zeigen. Fest steht: Die beiden vergangenen Spiele des TV Jahn beim MTV Geismar („Die zweite Halbzeit war das Schwächste, was ich in dieser Saison gesehen haben“, so Abteilungsleiter Jürgen Weißke) und zuletzt gegen den SV Altencelle waren alles andere als eine Augenweide, wenngleich in den zwei Spielen der Zweck mit zwei Siegen die Mittel geheiligt hat.

„Natürlich sind wir froh, den Aufstieg schon erreicht zu haben. Jetzt wollen wir aber auch als Meister aufsteigen und werden daher in Groß Lafferde hoch konzentriert zu Werke gehen“, betont Trainer Christian Caillat. „Außerdem erinnern wir uns nur ungern an das Hinspiel, das wir erst in der Schlussphase gewonnen haben und in dem wir gerade über die Außenpositionen sehr viel Tore bekommen haben.“

Mittlerweile hat auch der 2,04 Meter große Tim Isermann beim TV Jahn für ein weiteres Jahr verlängert. „Er hat sich in den letzten Wochen echt positiv entwickelt. Wir sind der vollen Überzeugung, dass er für uns in der kommenden Oberligasaison ein ganz wichtiger Baustein in der Abwehr sein wird“, betonen unisono Trainer Caillat und der Vorsitzende Ekkehard Loest.

Handball-Verbandsliga: TV Jahn - Altencelle

TV Jahn gewinnt gegen Altencelle und steigt auf Zur Galerie
TV Jahn gewinnt gegen Altencelle und steigt auf © Schneemann
Anzeige

MTV Geismar – VfB Fallersleben (Sbd., 18 Uhr, SH Geismar II). Mit dem Schwung des jüngsten 32:26-Sieges bei der ebenfalls abstiegsgefährdeten HSG Heidmark will der Tabellenvorletzte MTV Geismar gegen den Favoriten VfB Fallersleben antreten. „Mit dem Erfolg in der Heide haben wir jedenfalls noch einmal ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt“, sagt Mittelmann Lennart Versemann. „Viele andere Mannschaften haben uns schon abgeschrieben. Aber durch unser Team ist in dieser Woche noch einmal ein Ruck gegangen. Wir wollen jetzt mit aller Gewalt den Klassenerhalt erzwingen. Der hat bei uns oberste Priorität“, ergänzt Versemann.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt