28. Mai 2019 / 18:56 Uhr

TV-Panne in Relegation: Zuschauer sehen Tor von FC Ingolstadt gegen Wiesbaden nicht

TV-Panne in Relegation: Zuschauer sehen Tor von FC Ingolstadt gegen Wiesbaden nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
TV-Bilder zeigten Schiedsrichter Frank Willenborg anstelle des regulären Treffers des FC Ingolstadt. 
TV-Bilder zeigten Schiedsrichter Frank Willenborg anstelle des regulären Treffers des FC Ingolstadt.  © Getty Images
Anzeige

Der FC Ingolstadt schießt ein Tor in der Relegation - und kein TV-Zuschauer hat es mitbekommen. Ein Regie-Fail in der Zweitliga-Relegation zwischen dem FCI und SV Wehen Wiesbaden sorgt für Ärger im Netz. Der Treffer von Konstantin Kerschbaumer war nicht zu sehen, weil der Schiedsrichter eingeblendet wurde. 

Anzeige
Anzeige

Stell' dir vor, es fällt ein Tor - und kein TV-Zuschauer bekommt es live mit, obwohl die Partie live übertragen wird. Eine TV-Panne beim Relegations-Rückspiel zwischen dem Zweitliga-16. FC Ingolstadt und dem Drittliga-Dritten SV Wehen Wiesbaden (Hinspiel: 2:1) sorgt für großen Ärger im Netz. Den Treffer des Ingolstädters Konstantin Kerschbaumer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich konnten die TV-Zuschauer wegen eines Fehlers in der Regie nicht live mitverfolgen, da der Schiedsrichter Frank Willenborg in Großaufnahme gezeigt wurde. Am Ende des Spiels mussten sich die Ingolstadt-Fans noch einmal ärgern: Der FCI verlor das Spiel mit 2:3 und steigt aufgrund der Auswärtstor-Regel in die 3. Liga ab.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©
Anzeige

Schiedsrichter im TV zu sehen statt Ingolstadt-Treffer: So reagiert das Netz auf die TV-Panne

Was war passiert? In der 11. Minute erzielt Wehen-Wiesbaden-Profi Daniel-Kofi Kyereh das 1:0 für die Gäste - aus abseitsverdächtiger Position. Nach Videobeweis-Check gibt Schiedsrichter Willenborg das Tor. Während die Kommentatoren noch über die Entscheidung des Referees diskutieren, wird Willenborg in Großaufnahme gezeigt. Der anschließende Treffer von Ingolstadt-Mittelfeldspieler Kerschbaumer wenige Sekunden später wird nicht gezeigt: Ein Weitschuss von Marcel Gaus, den Wiesbaden-Torwart Markus Kolke nur in die Mitte klären kann, findet in Konstantin Kerschbaumer seinen Abnehmer. Der macht es clever und hebelt den Ball über Kolke ins Tor. Erst beim Torjubel der Schanzer steigt die TV-Regie wieder in die Szenerie ein.

FC Ingolstadt: Warum "Die Schanzer"?

Im Netz sorgt die TV-Panne für großen Ärger. Besonders viel davon bekommt der übertragene Sender ZDF ab, der sich mit Eurosport die Rechte an der Zweitliga-Relegation teilt. Dabei liegt die Panne gar nicht beim ZDF. Die DFL-Tochter Sportcast produziert nämlich alle Erst- und Zweitliga-Spiele, ebenso wie beide Relegationen. Das ist auch der Grund, warum beim ZDF wie auch bei Eurosport das gleiche Bild zu sehen ist. Es handelt sich um eine klassische Parallel-Übertragung.

So reagiert das Netz auf die TV-Panne in der Relegation!

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt