10. Februar 2019 / 17:14 Uhr

Hadern mit dem Fußballgott: Havelser U19 verspielt 2:0-Führung gegen Union Berlin

Hadern mit dem Fußballgott: Havelser U19 verspielt 2:0-Führung gegen Union Berlin

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Havelse-Kapitän Michael Trautmann im Zweikampf mit Union-Akteur Leon Sitz (Bild aus dem Hinspiel).
Havelse-Kapitän Michael Trautmann im Zweikampf mit Union-Akteur Leon Sitz (Bild aus dem Hinspiel). © Christian Hanke
Anzeige

Es hätte für die A-Jugend des TSV Havelse ein immens wichtiger Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Junioren-Bundesliga werden können. Doch stattdessen belohnte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Gehrke mal wieder nur bedingt für eine ansprechende Leistung.

Anzeige
Anzeige

„Keine Ahnung, was der Fußballgott gegen uns hat“, Stefan Gehrke waren Frust und eine tiefe Enttäuschung deutlich anzumerken. „Ich hoffe, die Jungs stehen nach diesem erneuten Rückschlag wieder auf“, fügte der Trainer des TSV Havelse hinzu.

Unglaublich bitter: Bis zur 92. Minuten hat seine Mannschaft in der A-Junioren-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin vorn gelegene – in letzter Sekunde glichen die Gastgeber zum 2:2 (0:2)-Endstand aus. Während Union das späte Remis feierte, schlichen die Havelser Akteure mit hängenden Köpfen in die Kabine. Dieser eine Zähler ist zu wenig - und bringt die Gehrke-Elf im Abstiegskampf keinen Deut weiter.

Bilder vom Hinspiel der Bundesliga Nord/Nordost zwischen den A-Junioren des TSV Havelse und 1. FC Union Berlin

Havelses Fynn-Luca Lakenmacher (links) im Kopfballduell mit Unions Laurenz Dehl. Zur Galerie
Havelses Fynn-Luca Lakenmacher (links) im Kopfballduell mit Unions Laurenz Dehl. ©
Anzeige

Van Eupens "Tor des Jahres" bringt Havelse in Front

Havelses Jean-Luca van Eupen schippte das Leder aus 50 Metern über Union-Keeper Leo Oppermann hinweg zur Führung ins Netz (21.). „Der Treffer hätte beste Chancen auf die Wahl zum Tor des Jahres“, kommentierte Gehrke. Als TSV-Kapitän Serhat Yazgan im Anschluss an einen Freistoß auf 2:0 erhöhte (28.), schienen die Weichen auf Sieg gestellt.

Zumal die überlegen auftrumpfenden Gäste bis zur Pause zu weiteren hochkarätigen Chancen durch Mert Samast und Cem Teifel kamen. „Aus meiner Sicht war das fast unsere beste erste Halbzeit überhaupt in der Bundesliga“, sagte der Coach.

Ehemalige U19-Bundesliga-Spieler vom TSV Havelse: Das machen sie heute

Andreas Mikroulis, Torwart: Arminia Hannover (Oberliga) Zur Galerie
Andreas Mikroulis, Torwart: Arminia Hannover (Oberliga) ©
LESENSWERT

Unions Dehl sorgt für späten Schock

Eine Flanke von der Außenbahn nutzte Berlins Daniel Eidtner per Kopf zum Anschluss (56.). „Danach mussten wir uns eine Weile durchschütteln, aber dann hatten wir die Sache wieder fest im Griff“, schilderte Gehrke und erklärte: „Wir haben den Ball prima festgemacht und sind gut in jede Aktion reingekommen.“

Mehr zu den A-Junioren des TSV Havelse

Unmittelbar vor dem Abpfiff leisteten sich die Havelser einen Ballverlust in des Gegners Hälfte, das allein wäre nicht das Schlimmste gewesen. „Trotz Führung, vollkommen unnötig, hatten wir die Sechserposition aufgelöst, ein individueller Fehler“, so Gehrke - entsprechend leichtes Spiel hatten die Berliner bei ihrem Konter: Laurenz Dehl schoss den TSV ins Tal der Enttäuschung.

"Was der Fußballgott uns antut, geht gar nicht"

„Fußballerisch, die Einstellung und Leidenschaft, alles hat gestimmt“, konstatierte Gehrke. „Was der Fußballgott uns antut, geht gar nicht. Wir sind ohnehin schon in vielerlei Hinsicht, vor allem finanziell, schlechter gestellt als die anderen Klubs. Da müsste doch das Glück mal auf unserer Seite sein . . .“

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt