06. Juni 2021 / 19:49 Uhr

U21-Aufstellung gegen Portugal fix: Kuntz setzt im Finale erneut auf Wirtz, Nmecha und Co.

U21-Aufstellung gegen Portugal fix: Kuntz setzt im Finale erneut auf Wirtz, Nmecha und Co.

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschlands U21-Trainer Stefan Kuntz steht mit seinem Team im Finale.
Deutschlands U21-Trainer Stefan Kuntz steht mit seinem Team im Finale. © IMAGO/Pro Shots
Anzeige

Nach 2009 und 2017 will sich Deutschlands U21 zum dritten Mal zum Europameister krönen. Mit Portugal steht dem deutschen Nachwuchs ein unbequemes Team gegenüber. DFB-Trainer Stefan Kuntz kann im Finale auf seine stärkste Elf zurückgreifen.

Anzeige

Stolz ist Stefan Kuntz auf die Entwicklung seiner U21 schon vor dem Final-Showdown. "Wenn sie das noch einmal zeigen, dann bin ich emotional nicht zu halten vor Lob für diese Jungs", sagte der deutsche U21-Nationaltrainer vor dem EM-Endspiel gegen Portugal am Sonntag (21 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!) in Ljubljana. In sein drittes EM-Finale in Serie geht der Coach mit seinen Spielern optimistisch - und mit dem klaren Titel-Ziel vor Augen. "Natürlich bin ich ehrgeizig und möchte jedes Spiel gewinnen", sagte Kuntz.

Anzeige

Am Abend vor dem Endspiel verkündete Kuntz, dass alle Spieler fit seien für das Duell mit Portugal. Mögliche Wechsel in seiner Startformation im Vergleich zum 2:1-Sieg im Halbfinale gegen die Niederlande ließ er aber am Vorabend offen. Jetzt ist klar: Im Vergleich zum 2:1-Sieg im Halbfinale gegen die Niederlande nimmt Kuntz keine Veränderungen in der Startelf vor. In der Offensive stürmen somit erneut Lukas Nmecha, Florian Wirtz und Mergim Berisha. In der Defensive baut der U21-Coach weiter auf das Verteidiger-Duo Nico Schlotterbeck und Amos Pieper. Maximal fokussiert wollen Kuntz und sein Team die "Aufgabe, einen sehr starken Gegner zu besiegen", angehen. Kuntz freut sich vor allem über die letzte "besondere Bühne" für seine U21-Jungs.

Final-Aufstellung fix: So spielt die deutsche U21 gegen Portugal

Finn Dahmen Zur Galerie
Finn Dahmen ©

Gegner Portugal wird vom früheren Linksverteidiger Rui Jorge bereits seit dem Jahr 2010 trainiert. "Wir haben Teams wie England, Spanien und Italien geschlagen – diese Generation ist auf einem exzellenten Weg", sagte der Coach. Als Starspieler glänzte bei der EM vor allem Vitinha. Der Profi vom FC Porto lief zuletzt als Leihspieler für die Wolverhampton Wanderers auf. Portugal könnte das zweite Team werden, das jedes Spiel bei einer U21-EM-Endrunde gewinnt, seit im Jahr 2000 das Turnierformat mit Gruppenphasen eingeführt wurden. Das schaffte zuvor nur Spanien im Jahr 2013.