30. Juni 2019 / 23:43 Uhr

Alexander Nübel nach Final-Fehler untröstlich - Stefan Kuntz zieht Parallele zu Oliver Kahn

Alexander Nübel nach Final-Fehler untröstlich - Stefan Kuntz zieht Parallele zu Oliver Kahn

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torwart Alexander Nübel war nach seinem Fehler im EM-Finale untröstlich
Torwart Alexander Nübel war nach seinem Fehler im EM-Finale untröstlich © imago images / kolbert-press
Anzeige

Alexander Nübel spielte eine starke U21-EM und war am Ende doch untröstlich. Sein Patzer im Endspiel gegen Spanien besiegelt die deutsche Niederlage. Trainer Stefan Kuntz sieht in Oliver Kahn ein prominentes Vorbild.

Anzeige
Anzeige

Alexander Nübel war untröstlich und vergoss bittere Tränen. Niedergeschlagen trottete der Torhüter der deutschen U21-Nationalmannschaft nach der 1:2-Niederlage im EM-Finale gegen Spanien über den Platz. Hier ein aufmunternder Klaps eines Mitspielers, dort ein paar aufbauende Worte eine Offiziellen. Trainer Stefan Kuntz drückte seinen Keeper kurzerhand fest an sich. Nübel lächelte kurz. Ganz kurz - mehr war nicht drin. Zu tief war die Wunde, die er sich kurz zuvor selbst zugefügt hatte. Ausgerechnet der bei dem Turnier zuvor so zuverlässige Schlussmann hatte beim zweiten spanischen Treffern gepatzt und die Pleite seines Teams besiegelt.

Deutschland in Noten: Die U21-Nationalmannschaft in der Einzelkritik gegen Spanien

SPORTBUZZER-Reporter Tim Lüddecke hat die Leistungen der DFB-Youngster im Spiel gegen Spanien bewertet. Zur Galerie
SPORTBUZZER-Reporter Tim Lüddecke hat die Leistungen der DFB-Youngster im Spiel gegen Spanien bewertet. ©
Anzeige

Nachdem ARD-Moderator Matthias Opdenhövel und Experte Thomas Broich an den Fehler von Oliver Kahn im WM-Finale 2002 erinnert und diesen mit dem Nübel-Fauxpas verglichen hatten, griff auch Kuntz die Parallele auf. "Das gehört bei einem Torhüter dazu. Er hat uns mit ins Finale gebracht. Du hast Oliver Kahn angesprochen - wenn er jetzt eine Karriere macht wie Olli Kahn, hat das Ding hier seinen Zweck erfüllt", meinte der Trainer und machte dem Schalker keinen Vorwurf.

Nübel lässt Fabian-Schuss nach vorn abprallen

Gerade als die DFB-Elf gegen Spanien die Oberhand gewonnen hatte, ließ Nübel einen weder sonderlich harten, noch sonderlich platzierten Schuss von Fabian nach vorn abklatschen und Dani Olmo staubte zum zu diesem Zeitpunkt komplett unerwarteten zweiten spanischen Treffer ab: 0:2, die Vorentscheidung. Nübel brachte die Partie konzentriert zu Ende und verarbeitete so manchen Rückpass seiner Kollegen souverän. Nach dem Spiel brachen dann aber die Dämme.

Mehr vom EM-Finale

Kahn, dessen Fauxpas kurioserweise ebenfalls an einem 30. Juni passierte, hatte seinen Fehler 2002 ebenfalls tief enttäuscht verarbeitet und verharrte nach der 0:2-Niederlage im Finale gegen Brasilien minutenlang im Pfosten seines Tores sitzend. Zuvor hatte er einen Schuss von Rivaldo nicht festhalten können, Ronaldo staubte zur 1:0-Führung der Südamerikaner ab. Kahn wurde trotz des Fehlers zum besten Spieler des Turniers gewählt und gewann mit dem FC Bayern danach Titel um Titel. Das könnte auch Nübel passieren. Dem Vernehmen nach wird er von den Münchnern umworben.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN