09. Juni 2019 / 11:04 Uhr

EM-Titelverteidigung? U21-Nationalspieler Baumgartl: „Wir gehen mit einem Neustart ins Turnier“

EM-Titelverteidigung? U21-Nationalspieler Baumgartl: „Wir gehen mit einem Neustart ins Turnier“

Tim Lüddecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Baumgartl geht mit der U21-Nationalmannschaft als Führungsspieler in die EM.
Timo Baumgartl geht mit der U21-Nationalmannschaft als Führungsspieler in die EM. © Getty
Anzeige

Timo Baumgartl stand bereits vor der letzten EM im U21-Nationalmannschaftskader, wurde dann aber doch noch aussortiert. Trotz einer schwierigen Saison beim VfB Stuttgart geht der Innenverteidiger im deutschen Team inzwischen vorne weg – und sieht bei den neuen Spielern eine Menge Qualität: „Wir können jedem Einzelnen vertrauen.“

Anzeige
Anzeige

Das Trainingslager der deutschen U21-Nationalmannschaft neigt sich dem Ende entgegen. Insgesamt zehn Tage lang wird sie sich am Dienstag in Südtirol auf die anstehende Europameisterschaft in Italien und San Marino vorbereitet haben. Die Beine seien ganz schön schwer, sagt Timo Baumgartl, der trotzdem da dieses permanente Lächeln im Mundwinkel sitzen hat. „Es ist wichtig, dass wir Kondition und Taktik bolzen. Und weil wir einfach eine coole Mannschaft haben, haben wir auch so viel Spaß daran“, berichtet der Profi vom VfB Stuttgart.

Das ist der EM-Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft

Jonathan Tah, Maximilian Eggestein, Mahmoud Dahoud und Alexander Nübel stehen im finalen EM-Kader der U21-Nationalmannschaft.  Zur Galerie
Jonathan Tah, Maximilian Eggestein, Mahmoud Dahoud und Alexander Nübel stehen im finalen EM-Kader der U21-Nationalmannschaft.  ©
Anzeige

Bei seinem Klub hatte er den in jüngerer Vergangenheit seltener. Mit den Schwaben stieg der Innenverteidiger ab, kam zu 18 Ligaeinsätzen, spielte in der Rückrunde aber nur dreimal – auch in der Relegation waren seine Dienste nicht gefragt. Ob er mit dem Klub in die zweite Liga geht? Sehr unwahrscheinlich. „Mir tut es einfach gut, hier zu sein“, konstatiert Baumgartl. In der U21 hat er eine der Führungsrollen inne, ist hinter Jonathan Tah und Lukas Klostermann dritter Kapitän. Weil beide im Trainingslager in Südtirol wegen einer Einladung zum A-Team fehlten, hören die Mitspieler vor allem auch darauf, was der 23-Jährige zu sagen hat.

Mehr zur U21

„Ich fühle mich in dieser Mannschaft immer wertgeschätzt. Sie ist eine Einheit, was eine Basis dafür ist, dass wir erfolgreich sein können“, sagt er. Schon vor zwei Jahren stand Baumgartl im vorläufigen EM-Kader, wurde für das Turnier in Polen dann allerdings aussortiert. Als Innenverteidiger Tah doch noch verletzt ausfiel, wurde Waldemar Anton nachnominiert. In Baumgartl scheint nun umso mehr Vorfreude zu stecken: „Es ist eine große Ehre mit der U21 so ein Turnier vor der Brust zu haben. Da geht ein Traum in Erfüllung.“

Unsere U21-Europameister: Wie schlagen sie sich im Verein?

Ein Bild, an das wir uns gewöhnen können: Ausgelassen feiern die deutschen Spieler den Gewinn der U21-EM in Prag im Sommer. Doch was wurde aus Julian Pollersbeck, Davie Selke, Niklas Stark & Co.? Der <b>SPORT</b>BUZZER klärt auf. Zur Galerie
Ein Bild, an das wir uns gewöhnen können: Ausgelassen feiern die deutschen Spieler den Gewinn der U21-EM in Prag im Sommer. Doch was wurde aus Julian Pollersbeck, Davie Selke, Niklas Stark & Co.? Der SPORTBUZZER klärt auf. ©

Vergleiche zur erfolgreichen deutschen Truppe von 2017 möchte er lieber vermeiden: „Wir sind eine andere Mannschaft – und gehen mit einem Neustart in das Turnier.“ Und doch sei auch das aktuelle Team mit reichlich Qualität gesegnet. „Wir haben 23 etablierte Spieler dabei, fast jeder ist Bundesligaspieler, das können nicht so viele Nationen von sich behaupten“, erklärt Baumgartl, „wir können jedem Einzelnen vertrauen“.

Baumgartl: "Wir sind Titelanwärter"

Bereits in den zurückliegenden Testspielen habe die Mannschaft bewiesen, dass sie mit den großen Nationen mithalten, wenn sie nicht sogar schlagen, kann. Die Niederlande (3:0), Italien (2:1), Frankreich (2:2) oder England (2:1). „Das gibt Selbstvertrauen für das Turnier. Und auch Deutschland ist ja immer eine große Nation, da brauchen wir uns nicht verstecken. Wir sind Titelverteidiger – und damit auch erneut ein Titelanwärter.“

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt