22. Mai 2019 / 15:10 Uhr

Dauerbrenner in der U21: Waldemar Anton für den vorläufigen EM-Kader nominiert

Dauerbrenner in der U21: Waldemar Anton für den vorläufigen EM-Kader nominiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Waldemar Anton darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme in diesem Jahr machen. U21-Trainer Stefan Kuntz hat ihn schon mal in den vorläufigen Kader berufen.
Waldemar Anton darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme in diesem Jahr machen. U21-Trainer Stefan Kuntz hat ihn schon mal in den vorläufigen Kader berufen. © imago/uefa/montage
Anzeige

Waldemar Anton hält die 96-Flagge in der deutschen U21 hoch. Der ehemalige Kapitän des Bundesliga-Absteigers steht im vorläufigen Kader für die Europameisterschaft in diesem Jahr. 

Anzeige
Anzeige

Ab 16. Juni steigt die Europameisterschaft der U21 in Italien und San Marino. Heute hat der DFB um Nationaltrainer Stefan Kuntz den vorläufigen Kader bekanntgegeben. Unter den 27 Namen taucht auch der von Waldemar Anton auf. Der Verteidiger von Hannover 96 bleibt trotz Abstieg eine Konstante bei Kuntz, unter dem er 2016 in der U21 debütierte.

Waldemar Anton bei der U21-Europameisterschaft in Polen.

Waldemar Anton rückte für den verletzten Jonathan Tah in den EM-Kader nach. Zur Galerie
Waldemar Anton rückte für den verletzten Jonathan Tah in den EM-Kader nach. ©
Anzeige

Mission Titelverteidigung in Südeuropa

Ab dem 2. Juni kann sich "Waldi" für das Turnier empfehlen. Deutschland peilt die Titelverteidigung an, 2016 gewannen Anton (ohne Einsatz) und Co. den Pokal in Polen. Im Trainingslager Natz-Schabs in Südtirol verweilen die Nationalspieler bis zum 11. Juni, am 6. Juni wird der 23er Kader für das Turnier bekanntgegeben. Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim) und Arne Maier (Hertha BSC) stehen auf der Kippe, sie laborieren an Verletzungen.

Jonathan Tah (Leverkusen) und Lukas Klostermann (RB Leipzig) stoßen erst nach dem Trainingslager dazu, denn sie spielen noch für die A-Nationalmannschaft in der EM-Quali gegen Weißrussland und Estland. Vielleicht kann Anton in diesem Turnier eine tragende Rolle spielen und das Horror-Jahr bei Hannover 96 zumindest für sich persönlich retten.

Der U21-Trainer selbst will mindestens ins Halbfinale, "weil wir uns damit auch für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 qualifizieren würden", sagte er auf der DFB-Seite und versichert: "Mit der Europameisterschaft steht für uns das absolute Highlight bevor, auf das wir hingearbeitet haben."

mcb

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN