19. Dezember 2018 / 18:15 Uhr

"Über dem, was man erwarten konnte": Der VfL Wolfsburg spielt seinen besten Fußball im Jahr 2018

"Über dem, was man erwarten konnte": Der VfL Wolfsburg spielt seinen besten Fußball im Jahr 2018

Tim Lüddecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die VfL-Profis Josuha Guilavogui, Maximilian Arnold und Wout Weghorst (von rechts).
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Die VfL-Profis Josuha Guilavogui, Maximilian Arnold und Wout Weghorst (von rechts). © imago/regios24
Anzeige

Der VfL Wolfsburg baut seine Serie auf vier Siege aus den letzten fünf Bundesligaspielen aus. Damit stößt die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia allmählich in Tabellenregionen vor, die dem Klub schon länger fremd gewesen waren – und immer noch sind. Wichtiger seien aktuell andere Dinge. 

Anzeige
Anzeige

Eigentlich gibt es da nichts drum herum zu reden: Die 25 Punkte, die der VfL Wolfsburg nach 16 Spielen in der Fußball-Bundesliga auf dem Konto hat, sind die Ausbeute eines Europapokal-Aspiranten. Trainer Bruno Labbadia versucht es trotzdem, hat, als er damit konfrontiert wird, lediglich zwei Wörtchen dafür übrig: „Kann sein.“ Der 52-Jährige erfreut sich einfach nur an der Art und Weise, wie seine Mannschaft Fußball spielt – und dass sich das gegen den VfB Stuttgart (2:0) mit dem schon vierten Sieg im fünften Spiel weiterhin auszahlt.

Statt einer konkreten Punktzahl habe er sich vor der Saison vielmehr das Ziel gesetzt, „wieder mit Freude und Spaß in ein Spiel zu gehen“. Nicht wie in der vergangenen Spielzeit, als sich monatelang alles um den auf der Kippe stehenden Klassenerhalt drehte und er „einen unmenschlichen Druck“ verspürt habe. „Das hat gar keinen Spaß gemacht!“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Eine Bundesliga-Halbserie später, das kann man wohl auch vor dem letzten Spiel am Sonntag beim FC Augsburg vorzeitig feststellen, macht vor allem der VfL wieder Spaß. „Das tut allen Beteiligten wahnsinnig gut, die mit dem Verein mitfiebern, den Fans, den Mitarbeitern – und natürlich auch der Mannschaft“, so Labbadia.

Womöglich der beste VfL im Jahr 2018

Denn die spielt zurzeit, auch gegen den VfB wieder, womöglich ihren besten Fußball in diesem Jahr. Mit einer Selbstverständlichkeit wurden da von hinten über den starken Kapitän Josuha Guilavogui die Spielzüge aufgezogen, mutig, teilweise sogar in Unterzahl, wenn die Stuttgarter mal pressten. Meistens liefen die Schwaben dann aber nur hinterher – ohnehin waren sie an diesem Dienstagabend relativ chancenlos. Da macht es sich mittlerweile bezahlt, dass Labbadia vor der Saison „aus einer Mannschaft mit wenig Ballbesitz eine mit ganz viel Ballbesitz machen“ wollte.

"Wölfe" in Noten: Das ist die Einzelkritik für die Spieler des VfL Wolfsburg nach dem Spiel gegen den VfB Stuttgart

Koen Casteels Zur Galerie
Koen Casteels ©
Anzeige

„Viele haben das der Mannschaft und dem Verein nicht zugetraut, auch nicht die Art und Weise“, meinte Wolfsburgs Coach, „das ist aber nicht über Nacht gekommen, sondern über knallharte Arbeit“. Man erinnere sich da mal an seine Intensivwochen in der Vorbereitung. Man erinnere sich in diesem Zusammenhang aber auch an den 3:1-Testspielsieg gegen den SSC Neapel, den Labbadia als „wichtiges Erfolgserlebnis“ einordnet. Ebenso wie den 1:0-Sieg gegen RB Leipzig, der Ende November den Anfang des jüngsten Höhenflugs markierte, nachdem zuvor einige Punkte auf der Strecke geblieben waren. „Das hat uns zwischendurch echt weh getan, weil wir wussten, dass uns das einholen kann – wenn man gut spielt, aber nicht gewinnt.“

Träumer, Realist, Optimist

Der Trainer ist jedenfalls der Überzeugung, dass „wir alle Punkte auch verdient geholt haben“. Das sei „ein gutes Gefühl“, und wenn man sieht, wo der VfL herkommt, „welche Struktur und welche großen Probleme da waren, würde man sagen, man ist über dem, was man erwarten konnte“, so Labbadia. Darf man also vielleicht schon wieder etwas träumen in Wolfsburg? „Das muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich träume ganz gern. Aber ich bin natürlich auch Realist – und Optimist.“

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt