14. Dezember 2020 / 10:08 Uhr

"Überraschend": Lars Deppe verlässt den TSV Ahnsen zum Saisonende

"Überraschend": Lars Deppe verlässt den TSV Ahnsen zum Saisonende

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Dirk Ebeling (links) und Stephan Liegerer begrüßen Lars Deppe als neuen Coach des TSV Ahnsen.
Lars Deppe, hier zwischen Dirk Ebeling (links) und Stephan Liegerer wird den Verein nach der Saison verlassen. © Uwe Kläfker
Anzeige

Der TSV Ahnsen muss sich nach einem neuen Trainer um schauen. Der aktuelle Coach Lars Deppe verlässt den Verein zum Saisonende.

Anzeige

„Das kommt etwas überraschend“, räumt Stephan Liegerer, Sportlicher Leiter des Kreisligisten TSV Ahnsen ein.

Anzeige

Zur neuen Serie muss sich die Fußball-Sparte einen neuen Trainer suchen, weil Amtsinhaber Lars Deppe „den Weg für einen neuen Trainer freimachen“ möchte. Man habe sich in Gesprächen bei einigen Punkten nicht einigen können, erklärt der Coach auf Nachfrage. So soll es unter anderem um die sportliche Ausrichtung gegangen sein.

Mehr zum Schaumburger Sport

Gesucht und gefunden. So könnte man die Erfolgsgeschichte zwischen dem TSV und Deppe umschreiben. 2018 verhinderte eine erfolgreiche Relegation des Bezirksligisten VfL Bückeburg II den Ahnser Abstieg in die 2. Kreisklasse – durch die gleitende Skala. Deppe übernahm den Trainer-Posten von Olaf Kober und startete mit nahezu identischem Kader durch. „Trainer und Mannschaft wuchsen schnell zu einer kompakten Einheit zusammen“, sagt Liegerer.

Schwierige Zeiten für den Aufsteiger

Nach 35 Jahren Abstinenz schaffte der TSV Ahnsen in der wegen Corona abgebrochenen Saison die Rückkehr in die Kreisliga. Der Aufstieg wurde durch den freiwilligen Rückzug des SC Stadthagen erst wenige Tage vor dem Saisonstart bekannt. Die Verantwortlichen des TSV konnten nicht mehr reagieren und mussten fast ohne neues Personal ins „Abenteuer Kreisliga“ starten. „Unsere Mitaufsteiger hatten da eine bessere Planungssicherheit“, weiß Deppe.

Bis zur Unterbrechung im Oktober war es die erwartet schwere Serie für den Aufsteiger, der nach sieben absolvierten Spielen den letzten Tabellenplatz der Gruppe B ziert. Sollte die Serie 2021 fortgesetzt werden, kann der Klassenerhalt über die Abstiegsrunde noch realisiert werden. „Das ist das große Ziel“, sagt der scheidende Coach, der seine Mannschaft gerüstet sieht: „Die Trainingsbeteiligung ist weiterhin sehr gut.“

Absolut zufrieden

Deshalb kommt Deppes Rückzug für den Verein auch überraschend. „Wir sind und waren mit der Arbeit von Lars absolut zufrieden. Er hat der Mannschaft eine klare Handschrift gegeben. Wir haben ihm ein weiteres Jahr unabhängig der Spielklasse angeboten. Spartenleitung und Mannschaft wären diesen Weg gerne weitergegangen“, sagt Liegerer. Man habe den Trainer leider nicht davon überzeugen können, so der Sportliche Leiter, der fest daran glaubt, dass Mannschaft und Trainer bis zum Sommer Vollgas geben. „Charakterlich machen wir uns da keinerlei Gedanken.“ Bis Mitte Januar will der TSV einen neuen Trainer verpflichten.

„Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, will ich noch mal ein neues Projekt in Angriff nehmen. Ich bin da nach allen Seiten völlig offen“, sagt Deppe.