09. Mai 2021 / 13:45 Uhr

Überraschung im Frühstücksfernsehen: Wolfsburgs Weghorst doch zur EM!

Überraschung im Frühstücksfernsehen: Wolfsburgs Weghorst doch zur EM!

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Zur EM: Bondscoach Frank de Boer kündigte die Nominierung von VfL-Stürmer Wout Weghorst an.
Zur EM: Bondscoach Frank de Boer kündigte die Nominierung von VfL-Stürmer Wout Weghorst an. © Boris Baschin
Anzeige

Grund zur Freude bei Wout Weghorst, dem Top-Torjäger des VfL Wolfsburg: Es sieht stark danach aus, als dass der Angreifer mit der niederländischen Nationalmannschaft mit zur EM fährt.

Gegen Union Berlin blieb er ohne Tor - Wout Weghorst ist einer, den so etwas nervt. Doch dass der VfL Wolfsburg trotzdem 3:0 gewann hat, blieb nicht die einzige gute Nachricht für den Stürmer an diesem Wochende. Die andere gab's im niederländischen Frühstücksfernsehen. Dort erklärte Bondscoach Frank de Boer überraschend, dass er mit dem VfL-Angreifer für die EM plant!

Anzeige

„Er ist wirklich gut in Form, das sollte klar sein. Es sieht gut für ihn aus“, so de Boer am Sonntag in der TV-Sendung „Goedemorgen Eredivisie“. Der Nationaltrainer sagte zwar, dass die Entscheidung noch nicht gefallen sei, legte sich aber fast schon fest. "Die Chancen stehen gut, dass er dabei sein wird. Es ist erstaunlich, was er in dieser Saison zeigt und auch in der letzten Saison gezeigt hat.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Am Freitag will de Boer seinen vorläufigen Kader bekannt geben, dass diesmal 26 Spieler (statt der üblichen 23) fürs endgültige Aufgebot nominiert werden, erhöht Weghorsts Chancen erheblich. Noch vor wenigen Wochen hatte sich de Boer für die Nicht-Nominierung Weghorts rechtfertigen müssen - und begründete den Verzicht auf den VfLer damit, dass die Planstelle Mittelstürmer mit Luuk de Jong (FC Sevilla) besetzt sei. Jetzt sieht es so aus, als würden beide mit zur EM fahren.

Mit 20 Saisontoren ist Weghorst schon zwei Spieltage vor Saisonende hinter Edin Dzeko und Grafite der drittbeste Torjäger der Wolfsburger Bundesliga-Geschichte - und machte sich darum berechtigte Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme. Dass er sehr lange keine Chance in der Elftal bekam (sein letztes von vier Länderspielen machte er im November 2019), hatte bei dem 28-Jährigen für Frust gesorgt. „Das ganze Thema ist sehr enttäuschend, aber was soll ich da noch zu sagen“, so Weghorst im März, nachdem ihn de Boer telefonisch über seine erneute Nicht-Nominierung informiert hatte.

Anzeige

Magen-Darm-Verstimmung bei Mbabu

Nicht schön hatte das Union-Spiel für Kevin Mbabu geendet. Der VfL-Rechtsverteidiger war gegen die Berliner nach 70 Minuten für Yannick Gerhardt ausgewechselt worden - denn dem schweizerischen Nationalspieler ging es nicht. Wie der Klub am Sonntag bekannt gab, hat sich der pfeilschnelle Außenbahner eine Magen-Darm-Verstimmung zugezogen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.