30. August 2018 / 21:31 Uhr

Überraschung in der Europa League: Düdelingen als erster Luxemburg-Verein in Gruppenphase

Überraschung in der Europa League: Düdelingen als erster Luxemburg-Verein in Gruppenphase

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Düdelingen erreicht mit Trainer Dino Toppmöller (Mitte) erstmals die Europa-League-Gruppenphase.
Düdelingen erreicht mit Trainer Dino Toppmöller (Mitte) erstmals die Europa-League-Gruppenphase. © imago/Majerus
Anzeige

Der FC Düdelingen 91 hat es geschafft. Als erster luxemburgischer Verein hat sich die Mannschaft von Dino Toppmöller für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

Anzeige
Anzeige

Der FC Düdelingen 91 ist in der Europa League! Der kleine luxemburgische Verein hat sich als erstes Team des kleinen Landes zwischen Frankreich und Deutschland für die Gruppenphase des Wettbewerbs qualifiziert.

Düdelingen gewann das Qualifikations-Rückspiel beim rumänischen Meister CFR Cluj mit 3:2. Schon das Hinspiel in Luxemburg gewann die Mannschaft von Dino Toppmöller mit 2:0. Toppmöller ist der Sohn des langjährigen Bundesliga-Trainers Klaus Toppmöller.

In den Qualifikations-Runden zuvor setzt sich Düdelingen bereits gegen die Meister aus dem Kosovo und Polen durch. Vor allem das Weiterkommen gegen Legia Warschau überraschte. Am Freitag ist Düdelingen dann also in den Lostöpfen der Europa-League-Gruppenphase und könnte dort auf Bayer Leverkusen oder RB Leipzig treffen. Die Roten Bullen setzten sich am Donnerstag äußerst knapp in der Quali gegen Luhansk durch.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt