05. Januar 2020 / 21:25 Uhr

Überraschung perfekt! Vorhop/Schönewörde ist Gifhorner Hallen-Kreismeister

Überraschung perfekt! Vorhop/Schönewörde ist Gifhorner Hallen-Kreismeister

Jonas Präger
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hat für einen Überraschungs-Coup gesorgt: Der FSV Vorhop/Schönewörde.
Hat für einen Überraschungs-Coup gesorgt: Der FSV Vorhop/Schönewörde. © Lea Rebuschat
Anzeige

Überraschend, aber verdient: Der FSV Vorhop/Schönewörde ist Hallen-Kreismeister 2020! Der Tabellenführer der 1. Kreisklasse 1 ärgerte die Kreisliga-Teams und schlug im Finale die Reserve des SSV Kästorf mit 3:0.

Anzeige
Anzeige

Ein anstrengendes Wochenende kann Vorhop/Schönewörde mit einem Titel krönen – denn der FSV spielte noch am Vortag in der Endrunde des Wittinger-Cups mit. „Nach dem Auftritt hatte ich mit dem Erfolg heute nicht gerechnet“, gab FSV-Coach Arne Hoffart zu.

Nach einer knappen Niederlage in der Gruppenphase gegen Vorjahres-Vize VfL Germania Ummern, fertigte der FSV den VfL Wittingen im zweiten Gruppenspiel mit 7:0 ab. „Dann haben wir gemerkt, dass da etwas geht“, meinte der FSV-Coach, der die Vorrunde mit seinen Jungs am Ende auf Platz zwei beendete.

Neben dem Hoffart-Team zog der VfL Germania Ummern als Gruppensieger in das Halbfinale ein. In der anderen Gruppe marschierte Triangel ohne Gegentor und ohne Niederlage durch die Gruppenphase. Zweiter wurde die Reserve des SSV Kästorf aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem TuS Müden-Dieckhorst – dabei half dem SSV ein 8:1 Sieg gegen den TSV Meine im letzten Gruppenspiel. „Da hätte ich vorher nicht mitgerechnet“, gab SSV-Coach Sebastian Ludwig zu, der damit auch auf den Sieg im ersten Halbfinale gegen Ummern anspielte. „Aber wie es dann so ist: In den K.o.-Spielen kommt es auf Nuancen an."

Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft 2020

Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft 2020 Zur Galerie
Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft 2020 © Lea Rebuschat
Anzeige

Im zweiten Halbfinale stand der FSV dem scheinbar übermächtigen SV Triangel gegenüber. „Das sind wir angegangen wie jedes andere Spiel auch“, sagte Hoffart. Nachdem der SVT mit 1:0 führte, kam der klassenniedrigere FSV allerdings durch einen Fehler der Triangler zurück – das ärgerte SVT-Coach Robert Müller: „Es ist schon ärgerlich, dass dieses eine Gegentor uns einen kleinen Knick gebracht hat. Wir haben uns dann zu wenig Chancen herausgespielt.“ Im anschließenden Neunmeterschießen bewahrte der FSV kühlen Kopf und sicherte sich den Einzug ins Finale.

Mit viel Rückenwind aus dem Halbfinale entschied das Hoffart-Team dank der Treffer von Thomas Bulach, Hauke Köllmann und Nicolas Müller das Endspiel gegen die SSV-Reserve mit 3:0 für sich. „Das war dann ein verdienter Sieg für Vorhop/Schönewörde“, so Ludwig. Auf der FSV-Seite war der Jubel über den Überraschungserfolg riesig. „Das war ein rundum gelungener Tag und viel besser als erwartet“, meinte Hoffart mit einem Zwinkern.

Gruppe A

1. VfL Germania Ummern 9:7 | 8

2. FSV Vorhop/Schönewörde 13:4 | 7

3. SV Westerbeck 12:8 | 7

4. FC Schwülper 10:11 | 5

5. VfL Wittingen 4:18 | 0

Gruppe B

1. SV Triangel 5:0 | 10

2. SSV Kästorf II 11:4 | 7

3. TuS Müden-Dieckhorst 6:3 | 7

4. VfL Knesebeck 2:4 | 4

5. TSV Meine 2:15 | 0

Halbfinals

VfL Germania Ummern – SSV Kästorf II 0:2

FSV Vorhop/Schönewörde – SV Triangel 3:2 n.N.

Spiel um Platz 3

VfL Germania Ummern – SV Triangel 1:0 n.N.

Finale

SSV Kästorf II – FSV Vorhop/Schönewörde 0:3

Mehr heimischer Fußball
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN