02. April 2022 / 21:50 Uhr

"Überschattet das Spiel": Horror-Verletzung von Fürth-Profi Meyerhöfer macht auch Frankfurt betroffen

"Überschattet das Spiel": Horror-Verletzung von Fürth-Profi Meyerhöfer macht auch Frankfurt betroffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Meyerhöfer hat sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt schwer verletzt.
Marco Meyerhöfer hat sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt schwer verletzt. © IMAGO/Hartenfelser
Anzeige

Die schwere Verletzung von Marco Meyerhöfer trübt die Freude des Tabellenletzten Greuther Fürth über ein Remis bei Eintracht Frankfurt immens. Dem Profi droht ein langer Ausfall. Das sorgt auch für Mitleid beim Gegner.

Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth droht ein langer Ausfall von Defensivakteur Marco Meyerhöfer. Der 26-Jährige verletzte sich am Samstag beim 0:0 bei Eintracht Frankfurt in der Schlussphase schwer am Bein und musste auf einer Trage vom Feld gebracht werden. Sein Gegenspieler Jens Petter sah nach dem direkten Zweikampf emotional extrem mitgenommen aus. In der sonst so lauten WM-Arena von 2006 wurde es auf einmal still. Meyerhöfer schickte von der Trage noch ein kleines Handzeichen, Applaus brandete auf. Eine Diagnose stand zunächst aus. Laut Bericht der Bild besteht Verdacht auf einen Schien- und Wadenbeinbruch. Meyerhöfer ist in ein Frankfurter Krankenhaus eingeliefert worden.

Anzeige

"Die Freude ist getrübt. An der Stelle auch gute Besserung an Marco Meyerhöfer. Wir hoffen, dass er bald wieder gesund ist", sagte Fürths Trainer Stefan Leitl. Branimir Hrgota ergänzte: "Es ist echt schwer, jetzt Worte zu finden nach der Verletzung von Marco. Es gibt nichts Wichtigeres als uns, wir sind eine Familie und die ersten Gedanken jetzt gehen an Marco. Es tut uns allen leid, dass ihm das passiert ist", sagte der Stürmer.

Auch die Gastgeber hatten nach der schweren Verletzung Mitleid: Frankfurts Kapitän Sebastian Rode merkte an: "Ich selbst habe den Fuß in einer nicht so schönen Position gesehen. Das überschattet das Spiel. Heute gibt es nicht viele Gewinner." Trainer Oliver Glasner begann seinen Teil der Pressekonferenz nach dem Spiel mit den Worten: "Auch bevor ich auf das Spiel eingehe, möchte ich gute Besserung an Marco Meyerhöfer ausrichten natürlich. Ganz, ganz unglückliche Situation."