01. Januar 2021 / 20:58 Uhr

Conference League startet 2021: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen UEFA-Wettbewerb

Conference League startet 2021: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen UEFA-Wettbewerb

André Batistic
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die UEFA Europa Conference League kommt ab 2021 als dritter UEFA-Wettbewerb hinzu.
Die UEFA Europa Conference League kommt ab 2021 als dritter UEFA-Wettbewerb hinzu. © imago images/PA Images/Montage
Anzeige

Ab der kommenden Saison - und damit noch in diesem Jahr - wird es einen neuen UEFA-Wettbewerb geben: Die UEFA Europa Conference League, die als Unterbau der Champions League und der neu organisierten Europa League dienen soll. Der SPORTBUZZER beantwortet die wichtigsten Fragen zum neuen Wettbewerb.

Anzeige

Warum gibt es den neuen UEFA-Wettbewerb?

Anzeige

"Der neue UEFA-Klubwettbewerb erleichtert den Zugang zum Europapokal mehr denn je. Es wird mehr Spiele für mehr Klubs geben und in den Gruppenphasen werden mehr Verbände als bisher vertreten sein", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin, der die Einführung des neuen Wettbewerbs angetrieben hat. Mit 32 Teams, die in der Gruppenphase spielen, soll er den internationalen Wettbewerb auch Teams aus kleineren Nationen, die bisher nur wenig Chancen hatten, sich für die Europa League zu qualifizieren, ermöglichen. Gleichzeitig wertet die "3. Liga" des europäischen Klubfußballs die Europa League auf, an der statt 48 künftig nur noch 32 Teams teilnehmen dürfen. Die Champions League bleibt unverändert.

Wer qualifiziert sich für die Conference League?

Niemand direkt! Selbst Top-Nationen müssen in eine entscheidende Playoff-Runde vor der Gruppenphase. Aus Deutschland würde laut der aktuellen Bundesliga-Tabelle (nach Spieltag 13) Union Berlin an diesen Playoffs teilnehmen. Der Tabellen-Sechste (oder -Siebte, falls sich der DFB-Pokal-Sieger über die Liga für den Europacup qualifiziert hat) der Liga startet ab der kommenden Saison in den Europa-Conference-League-Playoffs und damit nicht mehr in der 3. Qualifikationsrunde der Europa League. Gleiches gilt beispielsweise auch für die Ligen aus England, Spanien und Italien. Die UEFA hat zudem dafür gesorgt, dass in höheren Wettbewerben frühzeitig ausgeschiedene Teams sanfter fallen. So wird ein Klub, der in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League scheitert und damit in die Playoff-Spiele für die Gruppenphase der Europa League "absteigt", bei einer erneuten Niederlage automatisch in der Conference-League-Gruppenphase spielen.


Mehr vom SPORTBUZZER

Conference League und Europa League werden Champions-League-Klone

Wie ist der Modus und wann finden die Spiele statt?

Ab 2021 laufen alle drei UEFA-Wettbewerbe ab der Gruppenphase im gleichen Modus ab. 32 Mannschaften spielen in der Gruppenphase, dann folgt das Achtelfinale, usw. Allerdings gibt es in Europa League und Conference League eine Besonderheit: eine Zwischenrunde vor dem Achtelfinale. Die Gruppenzweiten der Conference League treten darin gegen die (bisher ausgeschiedenen) Gruppendritten der Europa League in Hin- und Rückspiel um ein Achtelfinal-Ticket an, während sich die Gruppenersten direkt für die Runde der besten 16 Teams qualifizieren. Ausgetragen werden die Spiele zu den ab der kommenden Saison neu geltenden UEFA-Zeiten um 18.45 (statt wie bisher 18.55 Uhr) und 21 Uhr. Die Spiele der Conference League finden immer donnerstags zur gleichen Zeit statt wie die der Europa League. Die Champions League läuft weiter exklusiv am Dienstag und Mittwoch.

Wie lukrativ ist die Conference League?

Was bisher feststeht: Es wird einen Pokal für den Sieger geben. Zudem ist der Titelträger automatisch für die Gruppenphase der Europa League in der kommenden Saison qualifiziert. Sollte der Gewinner bereits über die Liga für die Champions League qualifiziert sein, verfällt das Startrecht und der Klub darf in der Königsklasse antreten. Ob sich der neue Wettbewerb für die Teilnehmer finanziell lohnen wird, steht noch in den Sternen. Die Prämien sind noch nicht final geklärt, dürften aber niedriger als die der Europa League ausfallen. Dort kassierten die (damals noch 48) Mannschaften plus die acht Champions-League-Absteiger in der Saison 2018/2019 zusammen knapp 560 Millionen Euro.

Wo wird die neue Europa Conference League im TV übertragen?

Die Mediengruppe RTL hat sich das komplette Rechtepaket für die Europa League und die neue Conference League gesichert. Alle Spiele werden auf der hauseigenen Streaming-Plattform TV Now (ab 4,99 Euro im Monat) live übertragen. Zudem werden einzelne Spiele im Hauptprogramm bei RTL oder beim Schwestersender Nitro gezeigt. "Wir wollen die 2018 eingeleitete Erfolgsgeschichte des Europapokals bei RTL, NITRO und TVNOW fortschreiben und insbesondere auf unserem Videoportal TV Now deutlich ausbauen", teilte RTL auf SPORTBUZZER-Anfrage mit. "Darüber hinaus wollen wir gewährleisten, dass Fußballfans hierzulande auch weiterhin hochkarätige Spiele aus der UEFA Europa League sowie künftig auch aus der neuen UEFA Conference League im frei empfangbaren Fernsehen verfolgen können."

"Eurofighter" Olaf Thon über die Conference League: "Aufgebläht"

Was sagt der Experte?

Olaf Thon war 1997 Teil der legendären Eurofighter des FC Schalke 04, die den Europa-League-Vorgängerwettbewerb UEFA-Pokal gewannen. Dass es jetzt unterhalb der Champions League und Europa League einen dritten Wettbewerb gibt, käme laut dem Ex-Nationalspieler vor allem kleineren Vereine zugute: "Es ist ein Anfang, noch weiter das Rad zu drehen, damit man schlechteren Mannschaften den Zugang zum internationalen Geschäft gibt", sagte Thon im Gespräch mit dem SPORTBUZZER. So werde diesen Teams geholfen, "sich international zu messen und Einnahmen zu generieren". Gleichzeitig warnt Thon aber davor, das Rad komplett zu überdrehen: "Grundsätzlich denke ich, dass die Conference League aufgebläht ist", so der Weltmeister von 1990. Aktuell sei er angesichts der Corona-Lage "sowieso froh, dass Fußball gespielt werden kann, wenn auch mit wenigen Zuschauern wie in England oder keinen hier in Deutschland."

Wann findet das Endspiel statt?

Der erste Conference-League-Sieger wird am 25. Mai 2022 zwischen den beiden Halbfinal-Siegern in einem K.o-Spiel im Air Albania Stadium in der albanischen Hauptstadt Tirana gekürt.